Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Starcrawler - She Said

Starcrawler - She Said
Big Machine/Universal
Format: LP

Es ist jetzt nicht ganz so überraschend, dass Dave Grohl die kalifornische Rockband Starcrawler als Interview-Partner für sein Projekt "What Drives Us" (in dem er Bands auf Tour porträtiert) ausgesucht hat. Und das liegt nicht daran, dass aus dem ursprünglichen Quartett um die charismatische Frontfrau Arrow De Wilde inzwischen ein Quintett geworden ist, das mehr Druck auf die Platte bringt, sondern an der beeindruckenden musikalischen Entwicklung, die die Band aus L.A. im Rahmen ihrer bislang drei Veröffentlichungen durchlaufen hat. Das selbstbetitelte Debüt-Album wurde dereinst von Ryan Adams in Richtung einer klassischen Schweinerock-Scheibe angelegt, das zweite Werk "Devour You" zeigte die Band unter der Regie von Nick Launey im straighten, rauen Rockmodus, aber betont offen für spielerische Genre-Zitate und nun, mit dem Hollywood-Noir-Album "She Said", sind Starcrawler im Wesentlichen beim klassischen Grunge-Rock angekommen - und zaubern einen Genre-Klassiker im Nirvana-Stil nach dem anderen aus den Ärmeln ihrer stylischen Retro-Glam-Klamotten.

Apropos Glam: In dem Sinne, wie Nirvana weiland brachiale Rockriffs mit hymnischen Refrains kombinierten und dabei auch vor poppigem Flair nicht zurückschreckten, tun das Starcrawler in Tracks wie "Broken Angel", "Midnight" oder "Jetblack" gleichermaßen mit einer generösen Prise 70s Glam-Flair und schaffen es zeitgleich aber auch mit Rausschmeißern wie "True Deranged" und "Thursday" ihre Punk-Roots (zumindest der Attitüde nach) einzubinden. Dabei gefällt das ganze Album durch einen kompromisslosen "All Killer No Filler"-Ansatz und einer überwältigenden Menge an potentiellen Hits. Wirklich jeder einzelne der zehn Tracks hätte das Potential als Stand-Alone-Single die gesamte Karriere der Band zu sanieren. Das passt zu einer Anekdote aus der Grohl-Interview: Als sich Arrow über das Leben "On the Road" einließ und von ihrem Wunsch erzählte, mal im Nightliner statt im Van auf Tour zu gehen, riet Grohl der Band: "Dann müsst halt ihr einen Hit schreiben." Gesagt getan - und nicht nur einen! Mission accomplished, dürfte man da wohl sagen!


-Ullrich Maurer-


YouTube-Kanal

 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister