Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Neil Young & Crazy Horse - World Record

Neil Young & Crazy Horse - World Record
Warner Music
Format: LP

Das Alter hatte Neil Young in den letzten Jahren ja doch irgendwie zugesetzt: Seine Stimme wurde von Produktion zu Produktion brüchiger und musikalisch schien ihm jenes Feuer abhanden gekommen zu sein, das ihn (abgesehen von einigen eher fehlgeleiteten Experimenten) befeuern hätte können, auf seinen letzten Alben mehr als die musikalische Routine zu pflegen. Zum Glück erinnerte sich der Meister bei dem neuesten Projekt mit seiner altgedienten Backing Band Crazy Horse an seinen 2006er Longplayer "Living With War" - mit dem er weiland seine politischen Ambitionen wieder aufgriff und ein Protestrock-Album einspielte, das so naiv und blauäugig formuliert war, dass es sogar Amerikaner verstehen konnten. Und dann beschloss er, mit Crazy Horse nun eine Art Fortsetzung dieses Projektes zu initiieren - und dabei noch eins draufzusetzen.

Die Botschaft von "Living With War" war schlicht: "Krieg ist schlecht, Frieden ist gut". Und jene von "World Record" ist eben: "The World Is In Trouble" (so heißt auch einer der Songs). Nachdem er dieses Thema gefunden hatte, brauchte es offenbar nicht mehr, um Young auch musikalisch wieder wachzurütteln. Mal abgesehen von der unnötigen, viertelstündigen Kompressor-Orgie "Chevrolet", in der Young und seine Mannen alle vernünftigen Beschränkungen fahren lassen, besteht der Rest des Materials aus variantenreich inszenierten Piano-Boogie-Blues-Schunkelsongs, mit denen der Meister sich zuweilen gar torkelnd in Richtung einer Tom Waits-Ästhetik bewegt - insbesondere dann, wenn er das Piano gegen Ende öfters durch ein Harmonium ersetzt. Ach ja: Auch Honky-Tonk-Piano, Fender Rhodes und eine Harmonika werden bedient. Das ist im allgemeinen ulkig, funktioniert aber im Kontext durchaus. Tatsächlich ist "World Record" endlich mal wieder eine Neil Young-Scheibe, die auf akzeptable Weise unterhält.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister