Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Melissa Carper - Ramblin' Soul

Melissa Carper - Ramblin' Soul
Mae Music/Membran
Format: LP

Schon als Kind lag Melissa Carper unter der Rundfunktruhe (so nannte man früher so etwas) ihrer Eltern, als diese Hank Williams, Patsy Cline oder Loretta Lynn hörten und sog sozusagen die klassische Country-Musik mit der Muttermilch auf. Daneben liefen dann Klassiker wie Ray Charles und Elvis Presley. Als Melissa sich mit einem Stipendium an der Universität von Nebraska weiterbildete, entdeckte sie dann auch noch die klassischen Jazz-Großen wie Billie Holiday, Ella Fitzgerald, Frank Sinatra oder Nat King Cole.

Kurz gesagt, lassen sich all diese Einflüsse nun auch aus Melissas eigenen Songs heraushören. Es gibt angeraute, klassische Country-Arrangements, eine Prise archaischen Rock'n'Roll, Western Swing und nicht zuletzt ein gewisses Blues-Flair - welches aber weniger von der Musik herrührt, sondern daher, dass Melissas Timbre zufällig auf derselben Ebene liegt, wie das von Billie Holiday - was dazu führte, dass ihr Kollege Chris Scruggs den Spitznamen "HillBillie Holiday" verpasste. Die neuen Songs entstanden nach einer kreativen Durststrecke während der Pandemie auf einer abgeschiedenen Farm, wo Melissa gerade gegen Kost und Logis als Aushilfskraft tätig war - was den Tracks dann noch ein besonders rustikales Flair verlieh. Wer nach originären Roots-Sounds im Kontext mit einer ungewöhnlichen Gesangsstimme sucht, der ist bei der Musik von Melissa Carper an der richtigen Stelle.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister