Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Broilers - Puro Amor Live Tapes

Broilers - Puro Amor Live Tapes
Skull & Palms/Warner Music
Format: LP

Euphorie? Ja. Natürlich. Ein neues, ein weiteres Live-Album der Broilers. Denn tatsächlich ist es nun schon zehn Jahre her, dass sie ihr letztes Live-Album releast haben: "Santa Muerte Live Tapes". Mit "Puro Amor Live Tapes" folgt jetzt ein weiteres. Macht ja auch Sinn, seit 2012 ist einiges passiert. Mit "Noir" und "(sic!)" und "Puro Amor" erschienen drei Studio-Platten, die alle auf 1 in den deutschen Charts ging, die Band selbst wurde passend dazu riesig. Richtig riesig. Diese Tracklist ist es auch. Ein Intro, 29 Hymnen. Nicht übertrieben.

Es sind alte und neue Hymnen. Dabei heißt es bei dieser Band doch so oft: "Früher waren die doch viel geiler." Was ein Unsinn. Früher waren sie nur ein wenig anders. Gestern wie heute sind es die Broilers und sind es Macher von außergewöhnlichen Songs. Hits. Hymnen. Neue und alte und die vertragen sich auf der Bühne ganz ausgezeichnet. Auf "Zurück zum Beton" folgt hier "Gib das Schiff nicht auf!", vor "Schwer verliebter Hooligan" kommt "Paul", "Bitteres Manifest" zwischen "Harter Weg (Go!)" und "Held in unserer Mitte". Später erst Ruby, dann Alice und Sarah, am Ende "Meine Sache" und "Blume". Und dazu noch so viel mehr, muss man nicht aufzählen, muss man nur genießen. Wie es auch die Leute genossen haben, die live dabei waren. Man hört sie und freut sich mit ihnen, wie man sich über die Ansagen freut, die Aussagen, das große Ganze. Das nächste, das schon wieder außergewöhnlich euphorische Live-Album dieser Band namens Broilers.


-Mathias Frank-


Live: "Nicht alles endet irgendwann"

 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister