Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Es war Mord - Die Utopie der Kosmonauten

Es war Mord - Die Utopie der Kosmonauten
Sounds Of Subterrania
Format: LP

Punkrock und der Kreislauf. Zuletzt schrieben wir über Es war Mord, als sie Teil der Four Track Mind-Serie von Tomatenplatten waren, dem Label von Thomas Götz von den Beatsteaks. Der wiederum hat ja auch noch die Band NinaMarie mit Turbostaat-Gitarrist Marten Ebsen - und eben dieser Marten Ebsen ist nun auch noch Teil von: Es war Mord. Runde Sache.

"Die Utopie der Kosmonauten" ist ein kaltes, böses, schnelles, druckvolles Punkrock-Album. Es ist richtig gut und bei aller Konsequenz genügend abwechslungsreich. Häufig spielen sie mit Post-Punk und 80er Einflüssen, ein "Aua" kommt mit sprechenden Vocals und H-Blockx-Riffs, "Buchstaben" dagegen klingt ja schon fast nach kalifornischem Skatepunk, hat aber auch was von Die Toten Hosen, "Stadt" ist ein fast schon langsamer Groover. Aber: passt auch. Vieles passt, viel passiert, wenn die Band, bei der ja auch Tom Schwoll (Jingo De Lunch, Die Skeptiker) am Start ist, hier ihre 14 Songs zockt. Und daraus eine starke und spannende Platte macht.


-Mathias Frank-


Video: "Millionen"

 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister