Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Monster Magnet - Monolithic Baby!

Monster Magnet - Monolithic Baby!
Steamhammer/SPV
Format: CD

Breitbeinig steht er da auf dem Cover, Monster Magnet Chef Dave Wyndorf - so als ob er uns sagen wollte: "We've got balls and we're gonna use 'em!" Und diese Eier haben Monster Magnet sicherlich auf "Monolithic Baby!" eingebracht - und zwar alle. Wyndorf selbst meinte vorab über das Album, dass es "Twentieth-Century-Rock'n'Roll-Psychedelia, larger than life" sein soll - nun, die Psychedelia hat er weitestgehend außen vor gelassen, dafür wird hier schweinegerockt was das Zeug her gibt. Was wäre die Welt ohne Monster Magnet Riffs? Gar nicht so monolithic, Baby! Deswegen ist dieses Album wichtig, deswegen ist es gut, dass Wyndorf mit einem kleinen Personal-Wechsel innerhalb der Band und einem Label-Wechsel wieder Blut geleckt hat und es allen nochmal so richtig besorgen will. War die Vorab-Single "Unbroken (Hotel Baby)" noch etwas bedenklich einfältig, gibt es mit "Slut Machine", "Supercrawl" und "Radiation Day" wieder die volle Breitseite. Wie bereits angedeutet, steht auf diesem Album der Rock im Vordergrund, Wyndorf gröhlt seinen Blues heraus, die Produktion lässt kaum Raum zum Atmen, trotzdem will Wyndorf die psycheledischen Ausflüge will anscheinend woanders unterbringen. Schade eigentlich, denn mit diesen Psychedelia-Einsätzen wäre "Monolithic Baby!" noch eine Spur besser - als es ohnehin schon ist - geworden. Trotzdem: Danke für dieses Album, Baby!


-David Bluhm-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister