Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Element Of Crime - Morgens um vier

Element Of Crime - Morgens um vier
Universal
Format: LP

Mit den Katzen haben es Sven Regener und seine Jungs also dieses Mal. Denn jede Menge Katzen streunen wie ein schwarzer Faden durch die neuen Romantik-Lieder, die wohl alle in der Zeit des Zwielichts angesiedelt sind. Vermutlich sind das die Katzen, die man morgens um vier eher unscharf wahrnimmt, wenn man nach durchzechter Nacht nach Hause torkelt und sie dann dabei erwischt, wenn sie vom Mond auf die Erde zurückspringen. Aber auch Hunde, die ihrem Herrchen durch die Kneipen folgen und Schwalben, die am Himmel zwitschern, sind um diese Zeit wohl noch unterwegs. Will meinen: Dem alten Gebrauchslyriker Sven Regener gelingt es immer noch und immer wieder griffige, anschauliche, charmante und für jedermann zugängliche Settings zu finden, in denen er seine Alltagsgeschichten mit leicht schwermütigen Unterton ansiedelt. Glaubwürdig wird die Sache auch deshalb, weil Regener auf diesem Album dann auch noch singt wie ein angetrunkener, depressiver Seemann auf dem Weg zurück wohin auch immer. (Seemann deswegen, weil hier mit Akkordeon, Mundharmonika und Trompete Shanty-Feeling ins Spiel gebracht wird.)

Musikalisch verlassen sich Element Of Crime dabei auf das, was sie können und lieben und inzwischen zu einer ganz eigenen Kunstform erhoben haben: Der unaufdringlich groovenden Mid-Tempo-Moritat. Irgendetwas Neues brauchen die Herren ja auch nicht mehr ins Spiel zu bringen (sieht man mal von einer homöopathischen Portion Mariachi-Feeling ab) - denn das würden ihnen die treuen Fans ja sogar übelnehmen.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2024 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister