Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Ty Segall - Three Bells

Ty Segall - Three Bells
Drag City/Indigo
Format: LP

Mit seinem letzten Album "Hello, Hi" - das der kalifornische Sound-Wizard Ty Segall vor einigen Monaten heraushaute, hatte es der Meister wohl etwas übertrieben mit dem Hippie-Tum. Das könnte man jedenfalls in den nun vorliegenden Nachfolger hineininterpretieren, denn wenngleich Segall auch auf diesem Werk erneut überraschend oft zur akustischen Gitarre greift, sind es dann doch seine kompositorischen Ambitionen - und der Wunsch, sich selbst hinter das Drumkit zu setzen - die dieses neue Werk prägen. Unterstützung suchte er dabei wieder bei seiner Frau Denée sowie seinen Bandkumpels Emmett Kelly und Cooper Crain, der - wie bei den letzten Scheiben auch - als Co-Produzent tätig wurde.

Worum geht es? Nun: Bewegte sich "Hello, Hi" auf der Basis verspielter Blumenkinder-Psychedelia, während der harsche Vorgänger "Harmonizer" eine Fingerübung in Sachen abrasiven Fuzz-Rocks war, so führen Segall & Co. diese Elemente auf dieser Scheibe versöhnlich zusammen, ergänzen das Ganze aber dann durch komplexe, rhythmisch herausfordernde Art- und Prog-Strukturen, die in Richtung des klassischen Dinosaurier-Prog-Sounds der 70er deuten - inklusive ständiger Rhythmus- und Harmoniewechsel, Stops & Gos und psychedelischen Gitarren-Soli. Für geringere stellte ein solches Album sicherlich eine große Errungenschaft dar - für einen so produktiven Musikus wie Ty Segall kann es indes wohl nur ein weiterer Schritt auf der Leiter zur künstlerischen Erleuchtung sein.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2024 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister