Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
The Imagine If - Great Expectations

The Imagine If - Great Expectations
Eigenveröffentlichung
Format: Digital

"In der belebten Musikszene Torontos, wo Talent und Leidenschaft aufeinandertreffen, erweist sich The Imagine If als ein Leuchtturm des gefühlvollen Ausdrucks" heißt es in der aktuellen Bio des kanadischen Quintetts The Imagine If. Keine Ahnung, was uns das sagen soll, denn die Musik, die die Frontpowerfrau Alia Logan und ihre Musiker auf dem nun vorliegenden Debütalbum "Great Expectations" präsentieren, ist eigentlich ziemlich selbsterklärend und bedarf aufgrund ihrer Bodenständigkeit auch keines metaphorisch überhöhten Poetentums, um sie zu beschreiben. Wie viele ihrer Landsleute haben sich die 2019 zufällig aufeinander getroffenen kanadischen Musiker für eine musikalische Ausrichtung mit Zielrichtung auf den südlichen Nachbarn USA entschieden. Dabei haben sie aber keine Folk- und Country-Stilistiken ins Auge gefasst, sondern beschäftigen sich mit klassischem, organischen Soul und R'n'B, wie man ihn beispielsweise von den ähnlich agierenden, inzwischen aufgelösten Alabama Shakes gewohnt war. Dabei ist es interessant, die Unterschiede herauszuarbeiten, denn es geht The Imagine If erkennbar nicht darum, irgendwelche Vorbilder zu emulieren, sondern sich in dem gewählten Setting eine eigene musikalische Identität zu erarbeiten. Als da wären: Bei The Imagine If geht es weniger um Southern-Rock und Blues, sondern um Soul mit fetten Bläsersätzen, Stax-, Memphis und Gospel Flair, der indes mit einer gehörigen Portion klassischer Schweinerock-Elementen, 70s Hardrock, Funk, Psychedelia aber auch Pop-Appeal und Torchsong-Elementen (die besonders im Titeltrack zum Vorschein kommen) angereichert wird. Das ist aufgrund der handwerklich ausgeschlafen routiniert dargebotenen Mainstream-Affinität nun logischerweise nichts für junge, hippe Cool-Kids - aber aufgrund der offensiv zur Schau getragenen Spielfreude und Experimentierlust auch nichts für ewig gestrige. Freunde gut gemachter, Old-School Crossover Sounds mit starker Songbasis sind indes hier gut aufgehoben.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2024 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister