Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Dashboard Confessional - The Places You Have Come To Fear The Most

Dashboard Confessional - The Places You Have Come To Fear The Most
Vagrant/Motor Music/Universal
Format: CD

Chris Carrabba, Sänger und Mastermind hinter Dasboard Confessional, positioniert sich mit dem zweiten Album zwischen allen Stühlen. Müde und kraftlos werden die einen rufen, Emo unplugged eben, während andere dieses wunderbare Songwriting schnell zu schätzen wissen. "The Places You Have Come To Fear The Most" reiht sich nahtlos ein in die Riege derjenigen, die ihre ehemals verzerrten Gitarren erstmal ruhen lassen, um sich auf die Suche nach dem Song an sich zu machen. Nach Musik, die nur wenig mehr braucht als Gitarre und Stimme um Atmosphäre zu erzeugen. Und was bei The Promise Ring und den Get Up Kids unlängst funktioniert hat, gelingt auch im Falle Dashboard Confessional. Und zwar auf eigenständige Weise. Chris Carrabba gelingt es mühelos, kleine Pop-Songs aus dem Ärmel zu schütteln, die in ihrer Zerbrechlichkeit vielmehr an einen Ben Folds oder Connor Oberst (Bright Eyes) erinnern, als an ehemalige Mitstreiter aus der Emo-Szene. Nicht nur musikalisch, auch textlich braucht sich "The Places You Have Come To Fear The Most" nicht zu verstecken. Selten hat man jugendliches Selbstmitleid mit einem solchen Augenzwinkern serviert bekommen. Einziger Wehmutstropfen ist die knappe Spielzeit, aber zu gerne verzeiht man dies und stellt den CD-Player auf Repeat. Fein, das!


-Carsten Wilhelm-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister