Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
1 Giant Leap - 1 Giant Leap

1 Giant Leap - 1 Giant Leap
Palm Pictures/Zomba
Format: DVD

Dass Jamie Catto und Duncan Bridgeman ein wenig zu Extremen neigen, gaben sie ja letztes Jahr auf der PopKomm unumwunden zu, als sie das Projekt 1 Giant Leap erstmals präsentierten. Noch mal zur Erinnerung: Die beiden reisten mit einem portablen Studio im Laptop rund um die Welt, um Beiträge mit Künstlern aus allen möglichen Gattungen (Musiker, Poeten, Schriftstellern, Malern, Schauspielern etc.) mit eigener Musik und Beiträgen aus anderen Bereichen zu einer einzigartigen Melange zu verquicken, die sich mit einem Medium gar nicht erschlagen ließ. So gab es denn bereits letztes Jahr die Musik-CD "1 Giant Leap", wo so unterschiedliche Leute wie Neneh Cherry, Michael Stipe, Robbie Williams und diverse Weltmusiker ihr Stelldichein gaben. Doch Catto und Bridgeman hatten noch mehr: Aus über 300 Stunden Material bastelten sie in einem weiteren Jahr Frickelei diese DVD. Und die hat nichts mit Musik DVDs zu tun, wie wir sie bislang kennen. Es war sogar notwendig, das Apple-Betriebssystem, mit dem die beiden Workaholics dieses Werk zusammenstellten, zu erweitern, um ihren Vorstellungen entsprechen zu können. Die Beiträge dieser DVD - thematisch sortiert nach Time, Masks, Money, Confrontation, God, Inspiration, Sex und Death und zusätzlich topographisch nach Kontinenten - können auf verschiedene Weise abgerufen werden. Es gibt diverse Modes, mit Hilfe derer man sich z.B. Playlists zusammenstellen kann, die Beiträge einzeln oder en bloc abrufen und auch zu bestimmten Stellen springen kann. Natürlich kann man verschiedene Untertitel einblenden und auch den Sound entsprechend anpassen (die DVD ist mit 5.1 Sound abgemischt und außerdem im Breitwandformat auch für 16:9 Fernseher geeignet). Musik ist auch vorhanden - spielt aber keineswegs die Hauptrolle. So sind die hunderten verschiedener Interviews, die Catto und Bridgeman mit allen möglichen Persönlichkeiten der Zeitgeschichte führten, das Kernstück dieses Projektes. Wo hat man schon mal die Möglichkeit, Porno-Darstellerinnen und Philophen gegenübergestellt zu bekommen? So braucht man denn ggf. Wochen, um sich durch die insgesamt 155 Minuten Material zu kämpfen. Zu allem Überfluss gibt es tatsächlich zusätzlich auch noch Special Features mit einem "Making Of". Wenn überhaupt, dann kann man dieser DVD höchstens den Vorwurf machen, dass sie mit ihrem geballten Informationsgehalt ein typisches Produkt unserer schnellebigen, globalisierten Überinformationsgesellschaft ist. Aber das war wohl auch Teil des Konzeptes.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister