Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Queensryche - Building Empires

Queensryche - Building Empires
EMI
Format: DVD

"Fortschritt durch Technik": Ein altes, funzeliges, aber heissgeliebtes Video "Operation Livecrime" von der legendären Tour zu einem der größten Alben der Rockgeschichte von Seattle's Finest haben ein Freund und Endesunterzeichneter schon bis zur Tonkopfzerrüttung gespielt und abgenudelt. Heißt: Der Klang dieses rumpeligen Dröhnträgers, der ohnehin dem Livesound nie den Q-Tip reichen konnte, wurde immer gruftiger und die Bildqualität immer schattiger. Mit dieser digitalen Bildplatte wird das, obschon eine vergleichbare Nutzungsstatistik immerhin vorstellbar erscheint, aller Voraussicht nach nicht passieren, schön.

Sonst noch was? 'türlich: "Building Empires" ist das Häubchen auf der Sahnesammlung aller Queensrychefans, versammelt der stramme 100 Minuten aufbietende Silberling doch 19 Video- bzw. Live-Sequenzen, darunter manche Rari- und Skurilität. So bietet "Nightrider" von '83 etwa die Möglichkeit, Sänger Geoff Tate mal im Hot Leather-Dress aufgebrezelt wie Manowars Joey De Mayonnaise zu sehen - zum Wegschreien! Die Videos zum ganzen Empire- bzw. Mindcrime-Themenkreis strapazieren hingegen weniger die Lach- als vielmehr die für Gänsehäute zuständige Muskulatur: Bei einer ohnehin (in ihren besten Zeiten jedenfalls) mehr als irgendeine andere Combo die optische Phantasie ansprechende Band wie Queensryche ist es einfach ein Fest zu sehen, wie begabte Regisseure diese Kompositionen in Szene gesetzt haben. Dabei schießt "Jet City Woman" m. E. den Clipvogel ab. Die Live-Sequenzen stehen dem nur wenig nach, bieten endlich mal einen Sound, der den Namen verdient, und fahren überdies Schmankerl auf wie etwa "The Lady Wore Black", den ersten Song der Band überhaupt. Empfehlenswert.

PS: Auch wenn Interviewäusserungen von Geoff Tate stilistisch Böses befürchten lassen, so ist mit "Tribe" jedenfalls für 2003 ein neues Album angekündigt. Und: EMI bringt auch den Backkatalog wieder heraus, aufgepeppt mit Bonus Tracks, neuen Fotos und Liner Notes. God Save The Queensryche...



-Klaus Reckert-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister