Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Liesegang - No Strings Attached

Liesegang - No Strings Attached
Escape/Sony Music
Format: CD

Noch nie von Bill Liesegang gehört, dem alten Leisetreter? Macht nix, hatten wir bislang auch nicht - obschon dieses Album, das jetzt in remasterter Pracht vorliegt, bereits '96 veröffentlicht wurde. Und obschon Bill L. offensichtlich auf beachtliche Referenzen als Sideman und Sessionmusikant verweisen kann: u.a. bei Nina Hagen, Udo Lindenberg, Rod Stewart...

Dennoch ist man ja, was Soloalben von Studioveteranen angeht, durch Schaden zwar nicht klug, aber doch etwas misstrauisch geworden - doch Entspannung ist angesagt! Das für Gitarristenmucke witzig betitelte "No Strings Attached" ist eben keine Gniedelgeisterbahn à la Vinnie Moore, sondern bietet song-orientierten, eingängigen und auf allerhöchstem Niveau eingespielten Melodic Rock. Das geht schon mit dem von "The Voice of Rock" Glen Hughes eingejubeltem Opener "King Of The Western World" los, der sich auch auf "Burning Japan Live" gut gemacht hätte. Und setzt sich mit der Edelballade "Crying For Love" fort, die nach einer wunderbaren Verbeugung vor Stevie Ray Vaughan wieder "The Voice" erschallen lässt; ebenso wie bei "The Night Will Soon Be Gone", bei dem allerdings den Altherren das Saccharinfläschchen etwas ausgerutscht ist. "Flesh'N Blood" sowie "Thrill Of It All" dokumentieren John Wettons (UK, King Crimson, Asia) Wirken am Mikrofonständer.

Einzig die von Tony Thurlow eingehechelten Flotties "Live By The Gun" und "Dogs (Of War)" können den hohen Standard nicht ganz halten. Der Rest der Stücke ist - wie das von Steve Hacketts "Airconditioned Nightmare" nicht völlig unbeeinflusste Titelstück - mehr oder weniger instrumental, fesselt aber über die ganze Laufzeit, weil Bill so beeindruckend viele Stilarten beherrscht, darunter z.B.: Robin Trower/Jeff Beck ("White Island"), früher Steve Vai ("Midnite Surfer") sowie dessen Lehrmeister Joe Satriani ("Revenge"). Mit seinen Tutti-Läufen klingt das Fusion-eske "Hammerfist" sogar ein wenig nach Tony "unbelievable" MacAlpine. Hut ab.

Die Backing Band ist mit u.a. dem Krautrock-Urgestein Bernd "Zeus B." Held (Birth Control) und Dougie White (an Backing Vocals!) gleichfalls bestens bestellt, sodass Freunden gut handgemachter Gitarrenmusik zugeraten werden kann und muss. Auch ein 2003er Album soll sich in Vorbereitung befinden.



-Klaus Reckert-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister