Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Stateside - Phonograph

Platte der Woche

KW 28/2004


Stateside - Phonograph
Fargo/Rough Trade
Format: CD

Welch grandioser Name für eine Scheibe wie diese: Ein Phonograph - die ursprüngliche Bezeichnung für Plattenspieler (das sind die Dinger, auf denen man die damals üblichen Tonträger aus Schellack und später Vinyl anspielte) - weckt ja sogleich Assoziationen an die gute alte Zeit, in der Musik noch Musik und kein Produkt und Rock N Roll noch Rock N Roll und keine Sub-Sparte war. Und genau das bekommt man hier geboten. Auf der zweiten Scheibe der Band aus Alabama gibt's Gitarrenrock vom Feinsten, der in seiner klanglichen Ausprägung an die goldenen Zeiten des Genres erinnert (also die Mitte der 70s), aber so gar nichts mit Traditionspflege oder musikalischem Staubaufwirbeln zu tun hat. Hier haben wir zunächst mal mit Bandleader John Paul Keith, der mal als Musikant für Ryan Adams in dessen Pink Hearts seine Brötchen verdiente, einen großartigen Songwriter, der - durchaus mit beiden Beinen im Hier und Jetzt verankert - Genres und Stile bloß als Mittel zum Zweck betrachtet. Hier wird alles in einen großen Kübel geworfen und umgerührt, bis es schmeckt: Glam-, Garage-, Folk-, Southern- oder Pop-Rock - ganz egal, was es ist, solange es nur zum Song passt und diesem förderlich erscheint. Und das wird dann in einer Art dargeboten, die nun wirklich nichts zu wünschen übrig lässt. Soviel kanalisierte Energie bekommen manche Bands nicht mal live hin. Von den äußerst gelungenen Arrangements, die die Songs jeweils originell einkleiden, mal ganz zu schweigen. Stateside klingen wie 19-jährige, die schon seit 20 Jahren zusammenspielen. Das ist erstaunlich, wenn man bedenkt, dass diese Stateside-Version ein ganz anderes Line-Up hat, als jene, die das Debüt-Album "Twice As Gone" (2001) einspielte - und es spricht für die Vision Keiths. Momentan scheint eine gute Phase für klassischen Gitarrenpop zu sein. Nach A.C. Newman und Fastball ist dieses bereits die dritte Scheibe dieser Art in kurzer Zeit, die alle Preise mit nach Hause trägt.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister