Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Silkworm - It'll Be Cool

Silkworm - It'll Be Cool
12XU/Rough Trade
Format: CD

Wer glaubt, dass Indierock keine Lebensaufgabe ist, kennt Silkworm vermutlich nicht: Den großen Durchbruch haben sie nie geschafft, aber knapp unter dem Radar der großen, mächtigen Musikindustrie macht die Band aus dem Nordwesten der USA bereits seit mehr als 15 Jahren beständig mit tollen Konzerten und ebensolchen Platten auf sich aufmerksam. Die ersten drei Songs ihres neuen, neunten Albums zeigen Silkworm in gewohntem (Sound-) Gewand: Ungebremster Emocore mit hymnischen Vocals und knallharten Riffs (wobei man sich bei "Insomnia" anscheinend bei "Wild Thing" bedient hat), doch danach driften die Amerikaner musikalisch ab: "Something Hyper" ist eine um eine simple Klavierfigur herum aufgebaute Ballade, neben einer Akustikgitarre taucht auch eine Mandoline auf, und die Drums klingen, wie ein US-Kollege richtig bemerkte, fast schon nach Jeff Lynne'scher Pop-Produktion, und auch "Xian Undertaker" hat eine akustische Basis. Danach wird es wieder lauter, wenngleich "Shitty Little Yacht" streckenweise auch mehr nach Neil Young & Crazy Horse oder den Früh-70er Stones denn nach einer von Steve Albini produzierten Postpunk-Band klingt. Mit "The Operative" schließt sich ganz zum Schluss der Kreis, doch das Album hinterlässt zwiespältige Gefühle. Von den "klassischen" Silkworm ist zu wenig übrig, um das Album uneingeschränkt zu empfehlen, und die klanglichen Experimente sind (noch) nicht so weit fortgeschritten, dass man von einem echten Neuanfang sprechen könnte.


-Simon Mahler-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister