Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Limp Bizkit - The Unquestionable Truth (Part 1)

Limp Bizkit - The Unquestionable Truth (Part 1)
Flip/Geffen/Universal
Format: CD

Kopfkratzen ist angesagt. Was wollen Limp Bizkit mit "The Unquestionable Truth (Part 1)" erreichen? Das große Fragezeichen leuchtet im Raum. Aber es will einfach kein Ausrufezeichen kommen. Dazu sind diese sieben Tracks einfach zu belanglos ("The Key" mit seiner Fuck-Tirade ist geht eigentlich gar nicht mehr als Track durch - eher als schlechter Witz.). Die Band will anscheinend mal wieder zurück zu ihren Anfängen, als sie noch ohne viel Geld im Rücken wütend vor sich hinschrammeln konnten. Wes Borland ist ja auch wieder mit an Bord. Also los geht's, ab in den stinkenden Proberaum, ein paar Durchschnitts-Riffs aufgebahrt, Fred Durst darf am Mikro wieder seine Lieblings-Worte loswerden, kein Bullshit mehr, weg mit dem Schnickschnack, nur noch der real deal. Kommt einem bekannt vor? Metallica haben es mit "St. Anger" auf ähnliche Weise gemacht. Aber Metallica sind Metallica. Die kommen damit durch. Limp Bizkit schaffen das nicht. Sie fallen direkt auf's Großmaul, und meinen auch noch viele Punkte auf dem Cool-O-Meter gutmachen zu können, vor allem dadurch, dass sie keine Promotion für dieses Album machen wollen, keine Hochglanz-Videos. Aber: Wieso sollte man auch mit der Band über diese belanglose Platte reden wollen - sie werden sagen, dass es ihre schwierigste, aber auch beste Platte ist, und dass sie wieder zu ihren Rock-Wurzeln zurückgekehrt sind. Und was machen wir? Wir zucken mit der Schulter und wenden uns interessanteren Dingen zu. Dem Wetter zum Beispiel.


-Stefan Lund-



 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister