Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
kühl & sauer - &

kühl & sauer - &
t&tt
Format: MC

Obacht, Objektkunst: Die volltönend "&" betitelte - ja wirklich - Audiocassette aus dem Hause Kühl & Sauer ist auch nach der bescheidenen Auffassung der geistigen Väter ein "Konzeptkunstwerk". Beeindruckt zitieren wir weiter: Die Kassettenveröffentlichung ist "ein konsequent durchkalkulierter Schritt in Sachen Klangqualität. Wird doch das Magnetband an Sexyness und Sounddichte einzig und allein von der guten alten Schallplatte übertroffen." Das gute Stück erscheint in einer streng limitierten 100er Serie. In die durch diesen Prozess Kapellmeister Sauer dann alle namentlich bekannten guten Hände wird das edle Teil gegen einen frei verhandelbaren Kaufpreis zwischen ca. 5 und maximal 24 Euro abgegeben.

Die Musikrichtung? Dazu schreiben die Künstler wörtlich: "Zufall". Und in der Tat tragen die enthaltenen sechs Tracks deutliche Spuren von Collagetechnik, plötzlichen Eingebungen sowie von zwei bis drei stark unterschiedlichen musikalischen Charakteren (Auszug aus der Original-"Bio": "V. B. Kühl" - Geisel der V-Musik, Schlagzeuger mit Groove und Energie im Arsch, Basssaitenreisser und Entertainer, ...; "Achim Sauer" - Juli Kapellmeister, Tieftaucher, Experimentalexpediteur, paranoiageplagter Plagegeist mit Geist ohne Vernunft, Anti-Gitarrist und Sänger-Liederschreiber, ...; "der mann ohne zukunft" - Dynamik-Wunder, Biertrinker, Groove-Genießer, ...).

"nichts ist Rainer, als der Zufall" ist jedenfalls Hitmusik, falls írgendetwas Hitmusik ist, "Vreiheit" angefunkter Deutschrock, "Charackta" darf man nicht beschreiben, muss man hören. "Polizistinnen" bringt ein willkommenes Wiederindiearmefallen mit dem alten Extrabreit-Klopfer und seinen Helden, die damals schon Angst vor Terroristen hatten. "Guten Abend" ist der erste deutsche unpeinliche Rap unter der Abendsonne usw. Und was K&S mit Samples anstellen, geht ohnehin auf keine Dinosaurierhaut...

Wer nur irgendetwas mit tanzbarer, bis zum Äußersten gemixten Experimentalmusik mit deutschen Texten anfangen kann, sollte also umgehend in Verhandlungen um die Cassettenpretiose eintreten. Gebote an Achim Sauer (Kapellmeister) unter: der.mann.aus.ton@tundtt.de



-Klaus Reckert-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister