Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Muse - Absolution Tour

Muse - Absolution Tour
Warner Music
Format: DVD

Runde 18 Monate hat sie gedauert, die "Absolution Tour" von Matthew Bellamy, Dominic Howard und Chris Wolstenholme aka Muse. 18 Monate, die gefüllt sein müssen mit unvergesslichen Konzert-Erlebnissen - schließlich ist ein Muse-Konzert immer etwas Besonderes. Was die drei dort auf der Bühne an monumentalen Sound auf die Leute ablassen, ist immer wieder erstaunlich - Howard drischt auf sein Drumkit ein, Wolstenholme spielt mal mit, mal ohne Effekt grandiose Bass-Linien (z.B. "Muscle Museum"), und Bellamy singt, leidet, schreit, croont, lässt dabei die Finger schwindelerregend schnell über die Saiten oder wahlweise Piano-Tasten gleiten. Nachdem die "Hullabaloo"-DVD das Live-Erlebnis der ersten beiden Platten abdeckte, folgt nun mit der "Absolution Tour"-DVD eine Würdigung der dritten Scheibe der englischen Combo. Zu sehen ist ein rund einstündiger Auftritt beim legendären Glastonbury Festival 2004. Muse in absoluter Bestform, das Publikum springt und dampft, besonders bei "Time Is Running Out" und "Plug In Baby". Oder es lässt sich in den Bann von solch episch anmutenden Stücken wie "Sing For Absolution", "Ruled By Secrecy", "Butterflies And Hurricanes" ziehen. Leider gibt es keine zusätzlichen Szenen rund um den Auftritt, kein Backstage-Futter, gar nichts. Auch beim Sound muss man dicke Minus-Punkte anrechnen - es gibt nur einen normalen PCM-Stereo-Sound, kein 5.1 Surround. Das ist schon fast eine Beleidigung für die Band - schließlich schreit ihr Sound geradezu nach einer adäquaten Umsetzung. Einen kleinen Bonus gibt es dennoch zu sehen - weitere fünf Songs, aufgenommen in u.a. Los Angeles und London.


-David Bluhm-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister