Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Natacha Atlas - Mish Maoul

Natacha Atlas - Mish Maoul
Mantra/Beggars Group/Indigo
Format: CD

Anlässlich ihres letzten Albums, "Something Dangerous", erzählte uns Natacha Atlas, dass ihr die Vielseitigkeit jenes Werkes - mit Ausflügen in Richtung Techno, Funk und Ambient - fast schon zuviel gewesen sei und dass sie sowieso am liebsten auf Arabisch sänge. Ergo verwundert es wenig, dass die neue Scheibe wieder eine Art "Back To The Roots"- Projekt geworden ist. Unterstützt von alten Weggefährten wie Temple of Sound, Tim Whelan oder Marc Eagleton tobt sich Natacha dieses Mal in eher gewohnten Gefilden aus und beschränkt sich ganz auf das Arabische. Nicht einmal Cover-Versionen gibt es dieses Mal. Das Singen (oder Rappen) in anderen Sprachen überlässt sie den Gästen: Talvin Singh, Banco De Gaia, Youth oder TJ Rehmi steuern diese Parts bei. Es geht bei diesem Projekt offensichtlich also nicht darum, sich neu aufzustellen, sondern eher den typischen Atlas-Stil zu perfektionieren. Das bedeutet aber nicht, dass das eine Scheibe ist, die sich selbst zitiert. Behutsame Fortentwicklung gibt es auch hier - wie z.B. mit sanften Bossa-Akkorden unterlegte Balladen oder Details wie ein akustischer Bass, die für Variationen sorgen. Überhaupt ist diese Scheibe alles andere als langweilig - einfach deshalb, weil jeder Track mit einem eigenen und meist auch überzeugenden Soundkonzept aufwartet. Trotz des Coverfotos, dass Natacha traditionell verhüllt zeigt, ist diese Scheibe - wieder mal - eine moderne und zugleich klassische Fingerübung in Sachen Weltmusik-Crossover geworden. Auf Natacha Atlas ist eben Verlass.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister