Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Kate Mosh - Breakfast Epiphanies

Kate Mosh - Breakfast Epiphanies
Nois-O-Lution/Indigo
Format: CD

Schon mit ihrer EP "4 a.m. And It's Already Hell" konnte uns die Band mit dem wirklich blöden Namen begeistern. Nun gibt es die Langfassung und die heißt zwar wenig(er) albern "Breakfast Epiphanies", ist aber ebenfalls richtig gut. Auch hier bewegen sich die Jungs zwischen seichtem Indie-Pop, schrofferen Rock, Noise und ein wenig Elektronik, und können aufgrund dieser Vielfalt über einen längeren Zeitraum gefallen. Denn sie schaffen es, sich nicht in all den Stimmungen und Stilen zu verlieren, sondern formen daraus so etwas wie einen eigenen Sound, der mal die Freunde der Foo Fighters und mal von sagen wir mal The Robocop Kraus gefallen wird, meistens aber beiden Lagern und noch vielen mehr.

Es ist schwierig, einzelne Songs zu nennen, denn würde man die zum Beispiel Kombination aus dem trägen "Amourette" und dem wirren "Forever And Ever Amend" nennen, würden andere außer Acht gelassen werden. Das wäre unfair, denn gerade komplett gemeinsam wirken sie, gerade nacheinander und zusammen verschmilzen Lust und Trauer, Schmutz und Pop, Lärm und Stille. Das ist gut und spannend und unbedingt nachzuhören. Zum Beispiel online. Denn auch Kate Mosh nutzen das Netz und bitten zum Download von "Lüning Island". Wer lieber schaut, der klickt hier das Video zu "One Giant Lied For Mankind". Lohnt sich.



-Mathias Frank-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister