Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Bigbang - Poetic Terrorism

Bigbang - Poetic Terrorism
Glitterhouse/Indigo
Format: CD

Da haben sich aber zwei gefunden! In dem Fall Glitterhouse und Norwegens Rock'n'Roll Combo Nr. 1, Bigbang. Es begann damit, dass das Trio um den Skateboard-Fan Øystein Greni beim hauseigenen Orange Blossom Festival einen Auftritt hinlegte, von dem Labelchef Reinhard Holstein begeistert meinte, dass das die besten Minuten der immerhin zehnjährigen Festivalgeschichte überhaupt gewesen seien. Die hier vorliegende CD brachten die Norweger in ihrem Heimatland bereits vor einiger Zeit heraus, nachdem sie sich aus ihrem unsinnigen Major-Label-Vertrag gelöst hatten. Beim diesjährigen OBS machten Øystein und Reinhard dann alles klar: Die Scheibe sollte bei Glitterhouse erscheinen. Wer nun die Band von ihren faszinierenden Live-Auftritten her kennt, der wird von diesem Werk angenehm überrascht sein. Die Energie, die das Trio an den Tag legt, wird nämlich durchaus adäquat eingefangen, aber Bigbang bleiben dabei nicht stehen. Bands, die ihre Scheiben als bloße Reproduktion ihrer Live-Auftritte betrachten, gibt es schließlich genug. So überraschen die Rock-Wikinger dann mit dem erstaunlich liberalen Gebrauch akustischer Gitarren und ausgeklügelter, variantenreicher Arrangements mit verschachtelten Vokal-Harmonien und Streichern. Gerade letztere hätte man bei an sich straighten Rocknummern wie "Fly Like A Butterfly, Sting Like A Bee" nicht gerade erwartet - sie machen aber Sinn. Und wenn dann gerockt wird, dann mit Kopf und Verstand und nicht mit Muskeln. "Poetic Terrorism" ist in diesem Sinne eine intelligente Rock'n'Roll Scheibe mit einer dicken Wampe, die genügend Raum für das berühmte "Bauchgefühl" lässt.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister