Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Ian Love - Ian Love

Ian Love - Ian Love
Arctic Rodeo/Alive
Format: CD

Der erste Moment eines Albums ist der wichtigste, denn dadurch kristallisiert sich das ganze Erscheinungsbild. Zwar schaffen einige Bands noch mal die verpatzte erste Kurve, die anfängliche Harmonie aber ist erst mal gebrochen.

Bei Ian Love ist die erste Begegnung wie ein musikalischer Blitz, denn auf seinem gleichnamigen Album vollführt das Ex-Rival Schools-Mitglied eine wahre Gratwanderung seiner ursprünglichen Wurzeln. Ein komplexes Singer / Songwriter-Gebilde tut sich hier auf und schnell wird klar, dass der Familienvater an seinem musikalischen Ziel angekommen ist. In jungen Jahren dem Punk verfallen, anschließend abgestiegen in die Drogenhölle, dann Mitglied der fantastischen Band Rival Schools, zog sich der sympathische Amerikaner selber am Schopf aus einem dahintreibenden Dasein und verwirklichte sich mit seinem Soloalbum selber. 12 ehrliche Songs, die sogleich den Draht zum Zuhörer finden, bilden ein emotionales Facettenbild und gehen unter die Haut. Das treibende "Old Enough" oder gleich der Opener "The Only Night" sind nur einige Glanzpunkte des Albums und spiegeln die Begabung Ian Loves für gute Songs und vollendete Soundstrecken wider. So macht Musik Spaß und wird zum Erlebnis. Auch das für seine Frau geschriebene Liebeslied "Don’t Let Go" oder "Hold Me Now" vollführen ein wahres Klanggeschmeide und bringen Wärme in den kalten Alltag.

Ian Love hat einfach ein von allen Seiten betrachtet wunderbares Album geschrieben, in das man sich einfach fallen lassen kann. Darf man hier Seuftzen?



-Steffi Leins-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister