Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Asobi Seksu - Asobi Seksu

Asobi Seksu - Asobi Seksu
One Little Indian/Rough Trade
Format: CD

Neben Blonde Redhead sind Asobi Seksu ein weiteres Trio aus New York mit einer japanischen Frontfrau und der Tendenz, die Qualitäten des Shoegazer-Dreampop in die Gegenwart zu transplantieren. Erst kürzlich waren Asobi Seksu mit ihrem zweiten Album "Citrus" als Support der Editors auch in unseren Breiten unterwegs. Diese Scheibe ist ihr eigentliches Debüt, das noch mehr die Pop-Elemente betont, als dies "Citrus" tat. Anders als Kazu Makino leistet sich Asobis Sängerin Keizu hier öfters auch Ausflüge in ihrer Muttersprache - was der Sache dann in Kombination mit der typisch nipponesischen, heliumleichten Gesangsstimme eine beinahe kindliche Sichtweise vermittelt. Unter anderem auch, weil ihre Stimme hier nicht so sehr im allgemeinen Gemenge versenkt wird, wie das auf "Citrus" (und bei den Live-Konzerten) der Fall war. Immerhin: Mit diesem Album entwickelten sich Asobi Seksu in ihrer Heimat schnell zu einem Geheimtipp aus dem Big Apple - wohl auch deswegen, weil diese Art von verhalltem, vielschichtigem, mit Effekten getränkten Schrammelpop heutzutage kaum noch jemand bietet, sich somit für die jüngere Generation als Entdeckung empfiehlt.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister