Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Radiohead - In Rainbows

Platte der Woche

KW 48/2007


Radiohead - In Rainbows
XL Recordings/Beggars Group/Indigo
Format: CD

Der Grund, warum Radiohead anders klingen als andere Bands, ist einfach der, dass sie nach wie vor auch anders sind als andere. Nicht nur, dass sie nach ihrem Ausstieg bei der EMI den radikalen Schritt wagten, das aktuelle Album zunächst - zu einem vom Kunden zu bestimmenden Preis - online zu veröffentlichen; auch musikalisch machen Thom Yorke und seine Mannen nach wie vor keine Kompromisse. Vielmehr besteht auch der Erfolg des grandiosen neuen Werkes darin, dass wirklich jeder einzelne Song bis an die Grenzen des Machbaren vorangetrieben und ausgelotet wird. Musiklehrer würden kopfschüttelnd die Hände über dem Kopf zusammenschlagen angesichts der waghalsigen Querverbindungen, Kombinationen und vor allen Dingen Gegensätze, die Radiohead hier konstruieren. Jeder einzelne Track ist eine Welt für sich - keiner klingt wie der andere. "Polarisation" ist dabei das Mittel der Wahl. Rockmusik findet nur noch am Rande statt, ansonsten nehmen Radiohead - vom Jazz über die Klassik bis zur Elektronik alles her, was sich nicht wehrt.

Zusammengehalten wird das alles von Yorkes typisch lamentierendem Gesang und der allgemeinen, unbeschreiblichen, aber greifbaren Atmosphäre, die ein Radiohead-Werk nun mal ausmacht. Diejenigen, die Radiohead nun vorwerfen, das klänge alles nicht mehr so revolutionär wie vordem, verkennen dabei vielleicht die Tatsache, dass Radiohead heutzutage mit traumwandlerischer Sicherheit agieren: Da klingt eigentlich Revolutionäres dann auch schon einmal gelöst und fast verspielt. Seit King Crimson hat es keine Band mehr gegeben, die die Musikhistorie so kompromisslos und visionär zu eigenen Bedingungen ausplündert, umformt und vergewaltigt. Nur, dass hier kein abstraktes Konzept, sondern immer der Song im Mittelpunkt steht. So kann es sein, dass gleich neben verstörenden Passagen astreine Hits und Ohrwürmer - wie z.B. das hypnotische "Reckoner" stehen, die allerdings meilenweit von allem entfernt sind, was man ansonsten mit diesen Begriffen assoziiert. "In Rainbows" ist - auch im Vergleich mit anderen Radiohead-Alben - schlicht ein Meisterwerk geworden.



-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister