Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
The Kills - Midnight Boom

Platte der Woche

KW 11/2008


The Kills - Midnight Boom
Domino Records/Indigo
Format: CD

The Kills spielen ihre Songs nicht nur, sie leben sie auch. Deshalb klingen ihre Platten oft wie eine Schlacht, vertonen sie doch den täglichen Kampf ums Überleben ihrer beiden Protagonisten Jamie Hince und Alison Mosshart, die seit Jahren den Tanz auf der Rasierklinge zelebrieren. "You are a fever, you are a fever, you ain't born typical" heißt es nicht zufällig im Refrain von "U.R.A. Fever”, dem Opener des dritten Albums des anglo-amerikanischen Duos, und jedes der folgenden elf Stücke unterstreicht eindrucksvoll, dass dieser Slogan für The Kills mehr ist als nur eine sexy Worthülse. Apropos sexy: Auch "Midnight Boom" lebt zum Teil wieder von der verruchten Sexyness, die nicht nur die beiden Musiker, sondern auch ihre Songs fortwährend ausstrahlen.

Dennoch ist das Album hörbar anders als seine Vorgänger. Wenn der Erstling "Keep On Your Mean Side" musikalisch das Jahr 1977 repräsentierte - die raue, unerwartete Explosion des Punk, direkt aus einem düsteren Keller -, war der experimentelle Nachfolger "No Wow” das Jahr 1979 - die minimalistische Keimzelle des Postpunk. Und "Midnight Boom"? Das neue Album müsste folglich 1982 sein, denn The Kills greifen hier die Sparsamkeit des Vorgängers auf, fügen ihr aber eine Eingängigkeit hinzu, die den sperrigen Stücken ihres letzten Werks bisweilen fehlte. Die neuen Songs poppig zu nennen, würde vielleicht einen Schritt zu weit gehen, denn dafür sind sie zu schräg und anspruchsvoll, aber die dem HipHop entlehnten Beats vieler Tracks - fabriziert mit Hilfe von Alex Epton alias Armani XXXchange - lassen sie wesentlich weniger zerstörerisch klingen. Will meinen? The Kills haben es geschafft, sich ein Stück weit in Richtung Pop zu öffnen, ohne sich deshalb untreu zu werden. "Midnight Boom" ist kompromisslos, radikal und trotzdem vollgestopft mit Ohrwürmern. Wenn die Frage nach Englands bester Rock N Roll-Band gestellt wird, gibt es ab sofort nur noch eine Antwort: The Kills!



-Simon Mahler-



 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister