Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
New Found Glory - Tip Of The Iceberg

New Found Glory - Tip Of The Iceberg
Bridge Nine/Soulfood
Format: 2CD

Schon lange nicht mehr haben New Found Glory einen solchen Spaß gemacht, wie auf diesen zwei Silberlingen. Und noch nie hat man die Pop-Punker so abwechslungsreich und spannend gehört, wie auf dem "Tip Of The Iceberg".

Drei neue Nummern eröffnen das Album, die zwar im Grunde keine Bäume ausreißen, aber mit feinen Melodien und zum Teil flotten Tempo durchaus in Ordnung gehen. Besonders "If You Don't Love Me" setzt sich fest und entpuppt sich als erstes wirkliches Highlight. Gleich drei weitere folgen am Stück. New Found Glory nämlich rocken fremd und spielen Nummern von den Gorilla Biscuits ("No Reason Why"), Shelter ("Here We Go") und Lifetime ("Cut The Tension"). Dabei verzichten sie auf große Überraschungen, sondern zollen ihren Vorbildern ehrlichen Tribut und das machen sie gut.

Auf CD Nummer zwei gibt es dann plötzlich das volle Hardcore-Brett. Mit zum Teil vertauschten Rollen und unter dem Decknamen International Superheroes Of Hardcore toben sich die Jungs auf ihrem Bridge Nine-Debüt durch ein volles Dutzend Highspeed-Kracher mit verräterischen Namen wie "Madball's Got Our Back", "Screamo Gotta Go", "ISHC Theme" oder "Hardcore Hokey Pokey". Zwar machen sie dieses mit mächtig viel Humor und Ironie, aber gleichzeitig auch mit so viel Inbrunst, Leidenschaft und Ehrlichkeit, dass man es der Band tatsächlich irgendwie abnimmt, dass sie mit diesem Dutzend Tracks erneut Tribut zollen will. Nur diesmal eben gleich einer ganzen Szene.



-Mathias Frank-



 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister