Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Smashing Pumpkins - Machina II / The Friends And Enemies Of Modern Music

Smashing Pumpkins - Machina II / The Friends And Enemies Of Modern Music
Eigenvertrieb
Format: Vinyl/Internet

Was macht man als Band, wenn die eigene Plattenfirma ein Album nicht veröffentlichen will? Ganz klar! Die neuen Vertriebswege übers Internet nutzen! Genau das taten die Smashing Pumpkins mit diesem Album.

Es wurde also spontan eine Auflage von 25(!) Examplaren auf drei 10" und zwei 12" Vinylscheiben gepresst und an Freunde, Bekannte und Fanclubs geschickt, mit der Bitte, das Werk möglichst schnell über das Internet als MP3 Files zu verbreiten. Natürlich kostenlos. Und siehe da: Schon nach wenigen Stunden war das komplette Werk im Netz, inklusive Kommentaren und Texten (z.B. www.spfc.org). Angesichts des momentanen Rechtstreits zwischen der Musikindustrie und Plattformen wie Napster und MP3.com verdeutlicht dieser Schritt, dass die Musik durch die neuen Vertriebsmöglichkeiten ohne Umwege direkt vom Musiker zum Fan gelangen kann. Die Internetgemeinde jubelt, während die Industrie nun in die Röhre guckt, denn Machina II ist ein gutes Stück Musik und kein befürchtetes Rip-Off. Auf den ca. 100 Minuten gibt es neben unveröffentlichten Outtakes aus der "Machina / The Machines Of God"-Session, noch Live Aufnahmen und alternative Versionen von Songs, die bereits auf "Machina" enthalten waren. Dabei bleibt glücklicherweise der fade Beigeschmack der kommerziellen Ausschlachtung mit Restmaterial, der solchen Compilations, vor allem zum Karriereende, anhaftet, hier außen vor. Zum einen natürlich aus oben genannten Gründen, zum anderen weil die Qualität der Songs durchweg überzeugt. Hier blitzt noch ein letztes mal die Spielfreude auf, die die Pumpkins in ihren besten Tagen auszeichnete, und es darf auch endlich wieder ordentlich gerockt werden ("Cash Car Star", "Glass Theme").

Mit "Saturnine" und "Real Love" sind sogar potenzielle Hits vertreten, die auf jeden Fall locker das Niveau von "Machina I" halten oder gar erhöht hätten. Auch die alternativen Versionen der bereits bekannten Songs stehen ihrem Original in nichts nach. Wenn Billy Corgan bei "If There Is A God" nur vom Piano begleitet wird, kommt echte Gänsehautstimmung auf. Zwar mag die teils etwas rohe Qualität und "Produktion", sowie die Suche im Netz einige Beipackzettelleser auf den Plan rufen, doch wen interessiert das schon? Dieses letzte Werk läßt das Fanherz in fast vergessen geglaubte Höhen schlagen und zieht einen ungewöhnlichen und schönen Schlussstrich unter die bewegte Karriere einer der wichtigsten Rockbands der 90er Jahre. Mit "Machina II" verabschieden sich die Pumpkins in Würde von ihren Fans und nur von ihren Fans. Wollen wir also hoffen, dass wir von irgendwelchen Best of... oder Livealben zur Weihnachtszeit verschont bleiben...



-Panoptiker-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister