Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Bohren & Der Club Of Gore - Dolores

Platte der Woche

KW 42/2008


Bohren & Der Club Of Gore - Dolores
Pias/Rough Trade
Format: CD

Zum zwanzigjährigen (!) Jubiläum der Band verwöhnen uns Bohren & Der Club Of Gore wieder mit einer Feier der Langsamkeit und der Düsternis. Der Herbst, die natürliche Jahreszeit für den Doom, ist da. Und wie immer bei den Platten dieser mit keiner anderen zu vergleichenden Band tut man gut daran, sich ganz auf die Musik einzulassen und nichts nebenher zu machen - auch wenn "Dolores" tatsächlich mit der Idee des Popsongs zu spielen beginnt. Bei "Karin", dem zweiten Track, schlägt das mit dem Besen gespielte Schlagzeug einen für Bohren-Verhältnisse schon fast sprinterhaften Takt. An anderer Stelle ("Schwarze Biene (Black Maja)") wiederum explodiert der sporadisch geführte Schlag auf das Trommelfell mit ohrenbetäubender Heftigkeit. Orgel und Vibraphon sind neue Bekannte, die den Sound einem noch höheren Dichtegrad zuführen, ebenso wie der neu ins Spiel gebrachte Vocoder - auch wenn man es hier nicht mit Stimmen zu tun hat, sondern mit Stimmung.

Den möchte ich sehen, der beim Einsetzen des Saxophons bei "Unkerich" oder "Still am Tresen" (die Titel sind exquisit wie immer) nicht spontan Gänsehaut bekommt. Gänsehaut! Horror können bei dieser Musik doch nur extrem abgestumpfte Menschen empfinden. Überhaupt hat sich der nach dem Album "Midnight Radio" in die Band hineingenommene Saxophonist Christoph Clöser für die Struktur der Musik bewährt. Für den beginnenden Popappeal ist nicht zuletzt dieses verstärkte Bläsertum verantwortlich, aber auch das wie beiläufige Spiel zwischen Orgel und Fender Rhodes.

Während dieser Text hier entsteht, wird draußen vor dem Fenster die Welt dunkel und ein Gewitter färbt den Himmel schwarz. Wie passend, wie wunderbar. So sollte es immer sein - Musik als Wettermacher. Und wie gern nimmt man sie auf sich, die verrinnende Zeit und die Kontingenz des Lebens, wenn Bohren & Der Club Of Gore den Soundtrack dazu spielen.



-Tina Manske-



 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister