Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
The Rakes - Klang

The Rakes - Klang
V2/Cooperative Music/Universal
Format: CD

Raus aus der gewohnten Umgebung, rein nach Berlin! Scheinbar ist an dem Mythos der Stadt Berlin als musikalische Inspirationsquelle doch noch etwas dran. Während Größen wie David Bowie, Iggy Pop und Nick Cave mit ihren zahlreichen Aufnahmen in Deutschlands Hauptstadt bereits Berliner Luft geschnuppert und sich neu erfunden haben, zieht es gerade in letzter Zeit wieder immer mehr junge Bands an die Spree. Ob Keane, Phoenix oder nun auch The Rakes, alle versprechen sich vom Ortswechsel einen neuen Funken Esprit. Dass sich dies aber leider nicht immer in der Musik niederschlagen muss, das hört man im Falle von The Rakes.

Sie bleiben ihrem energischen und zackigen Sound treu, aber darüber hinaus gibt es kaum neues auf der Platte. Temporeiche Songs, die sich gegenseitig jagen und selten stillstehen. Oftmals im Ansatz gute Ideen, die sich aber viel zu schnell in der Belanglosigkeit verlieren und Texte, die teilweise wirklich etwas zu wünschen übrig lassen. Niemand erwartet einen im Grundtenor ernsten und besonders tiefsinnigen, textlichen Wortschwall von The Rakes, aber ein wenig mehr Ideenreichtum als im Refrain der ersten Single-Auskopplung "1989", die nichts weiter als ein trockenes und gelangweiltes "lalalalala" im Loop aufweist, wäre wünschenswert. Gerade bei einer Band wie The Rakes, die vor allem live das Publikum zu weitaus mehr animieren kann, als einem Gähnen. Entweder hat sich die graue Umgebung bei den Aufnahmen in den alten Gebäuden des DDR-Rundfunkorchesters auf's Gemüt der Band geschlagen oder so ein Ausflug nach Berlin ist eben manchmal doch kein Allheilmittel und Garant für innovative Kreativitätsschübe.



-Annett Bonkowski-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister