Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Drag The River - Bad At Breaking Up

Drag The River - Bad At Breaking Up
Suburban Home
Format: CD

Country wird in der heutigen Zeit verpönt wie kaum eine andere Musikrichtung. Die moderne Indie- und Punkrockgemeinde hält diese Art von Musik für zu konservativ, altbacken und altertümlich. Um von den genannten Zielgruppen trotzdem Aufmerksamkeit zu erlangen, können Drag The River zwei prominente Verfechter aufweisen: Joey Cape (Sänger von Lagwagon und Tourpartner) und den fast schon legendären Karl Alvarez (bekannt durch All und Descendents und ehemaliges Mitglied von Drag The River). Und der Band Aufmerksamkeit zu schenken, lohnt sich durchaus, verbinden sie doch gekonnt modernen Country der reduzierten Art mit teilweise rockigen Momenten ("Re-Rangement"). Am besten klingen sie dabei dann, wenn sie komplett auf akustische Instrumente setzen, wie bei "Jake Song Too" und "This Star". Sänger Chad Price, der gleichzeitig auch Sänger der erwähnten, inaktiven Punkband All ist, singt dabei mit seiner Reibeisenstimme die countrytypischen Themen über Hoffnungslosigkeit, Einsamkeit und Liebe. Mit zwanzig Songs ist "Bad At Breaking Up" zwar etwas zu lang geraten, aber trotzdem durch die Abwechslung absolut hörenswert.


-Christian Laude-



 
 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister