Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:



 
MAPLE GLIDER
 
Mit Abstand glücklich
Maple Glider
"Ein Maple Glider sieht einfach süß aus und die Art, wie er durch die Luft gleitet, ist sehr beeindruckend. Schau dir mal ein Video an", meint die australische Songwriterin Tori Zietsch auf die Frage, warum sie ihr Solo-Projekt Maple Glider genannt hat. Dabei hat Tori wirklich Glück, dass sie aus Australien stammt - und nicht etwa aus Deutschland. Denn wäre das so, dann müsste ihr ihr Projekt wohl nicht Maple Glider, sondern Kurzkopfgleitbeutler heißen - denn so heißt das Beuteltier aus Down Under bei uns. Das wäre natürlich auch ein zugegebenermaßen cooler Name - weckte aber sicherlich ganz andere Assoziationen. Tori ist als Musikerin nicht neu im Geschäft, sondern veröffentlichte 2018 zusammen mit ihrem damaligen Partner Daniel Pinkerton unter dem Namen Seavera eine EP namens "A Different Kind Of Sadness". Nachdem diese Partnerschaft in die Brüche ging und Tori nach einem längeren Aufenthalt in England nach Australien zurückkehrte, ist das in Zusammenarbeit mit dem Kollegen Tom Iansek unter ihrem neuen Pseudonym eingespielte Folk- und Dreampop-Albm "To Enjoy Is The Only Thing" für Tori also auch eine Art Neuanfang.
Eine gewisse Zeit lang war sich Tori nach ihrer Zeit mit Seavera gar nicht mehr sicher, ob die Musik für sie das einzige Mittel der Wahl wäre, mit ihrem Leben klar zu kommen. Was hat sie dann aber schließlich bewogen, dann doch mit der Musik weiterzumachen und damit ihren Lebensunterhalt zu verdienen? "Ich bin eben viel gereist, habe viel nachgedacht, eine Beziehung durchlebt, die in die Brüche ging und habe generell verschiedene Sachen ausprobiert - zumal ich generell viel schreibe. Schließlich bin ich nach Brighton in England gezogen, um Abstand zu gewinnen und habe dann wieder Inspirationen für jene Songs gefunden, die sich jetzt auf dem Album befinden. Ich fand dann so auch wieder zur Musik zurück und wusste, dass ich das machen wollte. Es ist nämlich so, dass ich feststellte, wie sehr mir die Musik in meinem eigenem Leben hilft. Sie bringt mir Klarheit und inspiriert mich und verbindet mich mit einer schönen Gemeinschaft. Alleine Musik auf der Bühne aufführen zu können, ist ein unwirkliches Gefühl, zu dem ich mich aber sehr hingezogen fühle. Und Songs zu schreiben vermittelt mir Ähnliches - und das ist schwerlich mit irgend einem anderen Gefühl zu vergleichen. Ich denke, dass ich mich deshalb für die Musik entschieden habe." Ist es fair zu sagen, dass Tori ihre Musik demzufolge vorwiegend für sich selbst macht? "Ja - denn ich denke nicht, dass ich mir jemals gedacht habe, dass meine Musik das Leben von jemand anderem verändern könnte", meint Tori, "ich weiß aber natürlich nicht, wie andere Menschen empfinden. Ich weiß nur, dass ich mich gut fühle, wenn ich meine Musik spiele und ich weiß, dass ich dabei irgendeine Art von Verbindung zu den Menschen aufbaue. Ich fühle mich mit den Menschen über meine Musik verbunden. Es ist natürlich auch immer gut, Feedback von den Menschen zu bekommen und zu erfahren, wie diese über meine Songs denken. Das ist auch der Grund dafür, warum ich gerne diese betont persönliche Art von Musik mache."

Einer dieser besonders persönlichen Aspekte, die Tori in ihren Songs anspricht, ist ihre streng religiöse Erziehung, die sie in Songs wie "As Tradition" oder "Good Thing" thematisiert. Das bringt uns zu der Frage, wo sie denn heute spirituell steht? "Ich bin nicht religiös", überlegt Tori, "ich würde sagen, dass ich eine Atheistin bin - aber gleichzeitig bin ich auch in dem Grad spirituell, dass ich sage, dass ich keine Ahnung habe, was es in dieser Richtung gibt oder nicht. Ich sage also nicht, dass ich an etwas glaube, weil ich nichts weiß. Ich sage stattdessen: Vielleicht gibt es etwas - aber vielleicht auch nicht." Der Hintergrund der Frage nach Toris Spiritualität ist der, dass in vielen ihrer Songs - und auch in ihren Videos - die Natur eine direkte oder indirekte Hauptrolle spielt. Und die Natur ist ja für viele Menschen eine Art Religionsersatz. "Oh ja - das ist ein großer spiritueller Aspekt in meinem Leben", bestätigt Tori die Vermutung, "und auch meines Wohlbefindens. Ich fühle mich der Natur sehr verbunden und halte mich viel draußen auf. Die Natur ist auch ein solider Bestandteil der Verbundenheit zu mir selbst - und auch meiner Schreibtätigkeit, denn ich schreibe viel in und über die Natur. Diese Dinge gehen für mich wirklich Hand in Hand."
Maple Glider
Die Scheibe ist auf der musikalischen Seite ja schon sehr zurückhaltend inszeniert. War das von vorneherein der Plan? "Ja, Tom Iansek und ich haben das so geplant und die Musik in dieser Hinsicht angelegt", berichtet Tori, "ich wollte, dass die Songs ziemlich nackt sein sollten - mit minimalen Arrangements - denn das ist ja die erste Musik, die ich als Maple Glider veröffentlichte und ich wollte, dass diese so real und nah wie möglich an mir dran ist. Ich wollte die Songs auch unbedingt solo spielen können. Das wird eine ganze Weile Stand der Dinge sein und ich wollte diesen Aspekt beibehalten, weil das ein großer Teil meiner Musik ist. Wir hatten dann zwar gelegentlich einen Drummer im Studio - aber alle anderen Instrumente haben Tom und ich aus diesem Grund selber eingespielt." 
Was zeichnet denn den Sound von "To Enjoy Is The Only Thing" für Tori in besonderer Weise aus? "Okay - ich kann jetzt nicht auf einen bestimmten Stil oder ein bestimmtes Genre eingehen", überlegt Tori, "denn Musik hat ja verschiedene Zwecke. Es gibt so viele Möglichkeiten, Musik zu machen, dass irgendwie alle wichtig und relevant sind. Für mich persönlich muss sich Musik ehrlich und echt anfühlen. Ich mag es aber auch, wenn jemand erkennbar glücklich oder aufgeregt ist, wenn er etwas aufführt oder ein Instrument spielt. Ich denke, es geht einfach um die Verbindung." Welche Art von Verbindung ist denn damit gemeint? "Wenn man einen Song schreibt, dann geht es darum einen Weg zu finden, mit Menschen in Verbindung zu treten", spezifiziert Tori, "wenn man dann diese Verbindung durch ehrliche Texte - oder auch musikalische Elemente wie eine Basslinie oder ein Riff erreichen kann, dann kann man auch bei anderen etwas inspirieren oder berühren."
Gab es irgendwelche konkreten musikalischen Inspirationen für das Album? Elektronische Elemente wie bei Seavera finden sich ja bei Maple Glider zum Beispiel nicht. "Das liegt daran, dass das letzte Album ja eine Zusammenarbeit mit meinem Freund Dan war", führt Tori aus, "ich selbst bin aber stets akustisch ausgerichtet. Es hat Spaß gemacht, mit der Elektronik herumzuexperimentieren - aber ich fühlte, dass ich mit Maple Glider wieder zurück zur Akustik musste, weil ich mich gut und glücklich dabei fühle. Ich hörte mir auch früher schon viele Singer Songwriter an - Cat Stevens, Melanie Safka, Joni Mitchell oder Joan Baez und so etwas. Das hat mich als Musikerin am meisten geprägt und beeinflusst."

Nun gut: Toris Musik ist deswegen dann auch sehr ruhig und friedlich. Hat sie denn niemals das Bedürfnis, Emotionen wie Zorn oder Wut in ihren Songs zum Ausdruck zu bringen? "Doch - das kommt auf Album zwei", gesteht Tori, "ich habe mich ja auch ein wenig geöffnet und es gibt ja auf der Scheibe auch Momente, wo es fast in diese intensiven emotionalen Bereiche geht." Beispielsweise in dem Song "Good Thing", in dem sogar eine E-Gitarre zum Einsatz kommt. "Ja - aber vielleicht war ich jetzt einfach noch nicht bereit, mich in diese Richtung zu bewegen", fügt Tori hinzu, "ich denke aber, dass ich mich jetzt selbstbewusst genug fühle, textlich und emotional tiefer zu schürfen und auch mal loszulassen. Wir werden sehen, was in Zukunft in dieser Hinsicht noch alles passiert."
Weitere Infos:
mapleglider.com
mapleglider.bandcamp.com
www.youtube.com/watch?v=C15KVq0HGd4
www.youtube.com/watch?v=3M7et8wv0U0
www.youtube.com/watch?v=TvMfrV2q8-k
www.youtube.com/watch?v=2-5NpHHUA-0
www.instagram.com/mapleglider
www.facebook.com/mapleglider
Interview: -Ullrich Maurer-
Fotos: -Bridgette Winten-
Maple Glider
Aktueller Tonträger:
To Enjoy Is the Only Thing
(Partisan)
jpc-Logo, hier bestellen

 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister