Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:



 
NOISOLUTION
 
Happy 27
Noisolution
Ein Blick auf die Platten, die hier erschienen sind, reicht. Ein Blick auf die Liste an Bands, die einst bei Noisolution unter Vertrag waren oder es natürlich aktuell sind, zeigt die Relevanz dieses Labels. Und den guten Geschmack des Ganzen: Blackmail, Harmful, Ulme, Mother Tongue, Scumbucket, Smoke Blow, The Picturebooks, Miles, Mike Doughty, Jingo De Lunch, Kate Mosh, Firewater und jüngst zum Beispiel auch 24/7 Diva Heaven, The Pighounds und Daily Thompson. Hashtag: historisch.
In diesem Jahr nun feiert das Berliner Label seinen 27. Geburtstag – was natürlich anders geplant war. Geht aber nun mal nicht anders und ganz ehrlich: 25 Jahre kann jeder. Also spielen am 8. und 9. April 2022 und damit zwei Jahre später als gedacht sechs Bands im Roadrunner's Paradise in Berlin: Leider nicht die lange geplanten Mother Tongue, dafür aber Rotor, 24/7 Diva Heaven und Isoscope an Tag 1, Daily Thompson, Silvershark und The Pighounds an Tag 2. Wieso die und nicht andere und was sonst so passiert? Wir haben Label-Boss Arne Gesemann gefragt.

Gaesteliste.de: Was kommt dir als erstes in den Kopf, wenn wir Noisolution sagen?
Arne Gesemann: Zuviel, um das zu beantworten. Ist eine platte Antwort, aber das ist ein Teil meines Lebens. Nicht nur Job, sondern auch viel Lebenseinstellung, Fantasie, Überzeugung, Vergangenheit und hoffentlich Zukunft...

Gaesteliste.de: Und was kommt dir als erstes in den Kopf, wenn du an eure Jubiläumsparty denkst?
Arne Gesemann: Ich hoffe einfach, dass sie stattfinden kann. Wir haben nun zwei Mal geplant und abgesagt, jetzt der dritte Versuch. Stellvertretend für die aktuelle Situation in der Musik und Kunst und Kultur...

Gaesteliste.de: Zwei Abende, sechs Bands. Aber was passiert noch, wie muss man sich das vorstellen, wirst du eine Rede halten?
Arne Gesemann: Nach der doppelten Absage in unserem Lieblingsclub "Zukunft am Ostkreuz" mussten wir einen Club suchen, der Atmosphäre hat, Gespräche zulässt und dem entspricht, was wir als "Indie"-Firma ausstrahlen wollen. Also keine kommerziellen Club, in dem wir uns einmieten und die Leute teures Bier kaufen, nicht an die Luft dürfen... Das Roadrunner's Paradise ist so ein Club. Zweiter Hinterhof, Berlin Mitte und plötzlich steht ein Zirkuszelt vor dir. Da kann man draußen stehen, trinken, rauchen, reden, Merch kaufen und dann die Bands drinnen im Club ansehen. Wir werden natürlich Platten am Start haben, es gibt erstmals und exklusiv die Iscoscope-LP, die auch das Fest eröffnen werden und wird denken, dass weitere Specials wie Signiertes oder Rares dazu kommen.

Die Bands zeigen ein wenig den Noiso-Kosmos. Newcomer, alte Hasen, Berliner, Amerikaner... Wir sind musikalisch sicher noch breiter aufgestellt, aber ich bin froh, so ein Line-Up präsentieren zu können, auch wenn da stets viel Glück dazu gehört und man einigen Bands absagen muss, die auch gerne gespielt hätten.

Gaesteliste.de: Wie finden es denn deine Bands, die nicht spielen, dass sie nicht spielen?
Arne Gesemann: Die verstehen, dass man entscheiden muss, und eben auch Budgetgrenzen hat. Aber natürlich bin ich mir bewusst, dass der ein oder andere fragt, "warum die und nicht wir". Sorry! Wir werden auch 30 und 40 und 50 Jahre feiern... dann seid ihr dran. Ich schwöre.

Gaesteliste.de: Was magst du an Rotor am liebsten und was gefällt dir ehrlich gesagt nicht so sehr an ihnen?
Arne Gesemann: Geile Typen. Originale. Eine Band, die ja auch schon einige Jahre auf dem Buckel hat, aber alles immer noch locker angehen lässt. Was mir nicht gefällt? Die Croques. Tim, bitte kauf dir neue und nicht auf der Bühne. Tim, bitte!

Gaesteliste.de: Kannst du uns ein Geheimnis über Mother Tongue verraten? Irgendeins.
Arne Gesemann: Ich glaube, ich habe schon zwei Mal über Solo-Alben gesprochen, die aber nie erschienen sind und am Ende ist das eben auch das Geheimnis der Band: Sie sind eher eine Familie.

Gaesteliste.de: Wie lange hat es gedauert, bis du realisiert und entschieden hast, dass Silvershark eine Noisolution-Band sein sollen und müssen?
Arne Gesemann: Nicht lange, denn meist werden solche Label-Künstler-Entscheidungen doch sehr intuitiv getroffen und aus dem Bauch heraus. Klar, da spielen sicher viele Erfahrungen mit, die wir in der Vergangenheit gemacht haben, die unbewusst mit reinspielen, aber es muss einfach "zucken" und einen nervös machen. Das war bei Silvershark so, auch wenn die Musik aufs erste Hören nicht sofort mit Noisolution in Verbindung gebracht wird, aber dafür steht da Label ja nun mal auch. Überraschen, Grenzen überschreiten und spannend bleiben. Und wenn du wüsstest, was ich zuhause alles für Platten stehen habe...
Gaesteliste.de: Was müssen wir über Isoscope wissen?
Arne Gesemann: Die neuste und jüngste Band auf Noisolution. Album kommt im März als CD und LP, dann auf unserer Party! Ich bin mega begeistert, weil das alles so frisch und locker kommt. Das sind keine alten Rocker, die das Prozedere des Album-Releases schon zehn Mal hinter sich haben. Die brennen und das spürt man der Musik an, glühender Postpunkwavemathrock. Irre gut.

Gaesteliste.de: Hattest du geahnt, gehofft oder niemals dran gedacht, dass 24/7 Diva Heaven dermaßen abgefeiert werden?
Arne Gesemann: Ich habe von dem Job auch nach 9.819 Tagen keine Ahnung und mache solche Entscheidungen aus dem Bauch. Natürlich gibt's immer Diskussionen im Büro und Gespräche ob und wer und warum, aber vieles ist Bauchgefühl und völlig unvernünftig. Da wird man eben auch ab und zu belohnt, das Richtige gemacht zu haben. 24/7 Diva Heaven sind eine tolle Band, die zusammenhalten und eine geile interne Energie besitzen. Dass dies noch in der Musik und auf der Bühne genauso rüberkommt und eine frische musikalische Packung ist, beweist sich immer mehr und zeigt, dass unser Bauchgefühl ein gutes war.

Gaesteliste.de: Warum ist das neue Daily Thompson Album noch besser als das davor?
Arne Gesemann: Das sagen nur die Promoter. (lacht) Ich würde sagen, das ist genauso gut, nur anders als das vorherige. Und das macht eine gute Band letztendlich aus. Sich weiterentwickeln, überraschen und künstlerisch arbeiten. Der Vorgänger war ein fettes Spacerock-Stoner-Album, diesmal kommen viele 90er Einflüsse dazu, es ist etwas entspannter im Songwriting, aber beide sind sehr, sehr, sehr gut geworden.

Gaesteliste.de: Wie tanzt du, wenn du "Love Yourself" von The Pighounds hörst? Beschreib dich mal.
Arne Gesemann: Ich glaube, ich habe stets die Eleganz eines Neymar beim Dribbling gepaart mit der Kraft eines Haaland und der Arroganz eines No Look Passes von Thiago... oder?
Gaesteliste.de: Hast du eigentlich auch Ex-Bands gefragt, auf eurer Jubiläumsparty zu spielen?
Arne Gesemann: Nein, die Auswahl war schon so groß und die, die nicht spielen, sind wie Freunde, die nicht zum Kindergeburtstag eingeladen werden durften, weil Mutti gesagt hat, nur so viele, wie du Kerzen auf der Torte hast.

Gaesteliste.de: Gibt es denn eine Band, die du früher auf dem Label hattest, die du gerne wieder auf dem Label hättest?
Arne Gesemann: Ja, aber die haben alle aufgehört... Scumbucket, Firewater, Foetus, Smoke Blow... da bin ich immer noch großer Fan.
Weitere Infos:
www.noisolution.de
www.facebook.com/noisolution
www.instagram.com/noisolution
soundcloud.com/noisolution
Interview: -Mathias Frank-
Foto: -Kristin Behge-



jpc-Logo, hier bestellen

 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister