Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:



 
TRIXSI
 
Es ist einfach Rockmusik
Trixsi
Vor wenigen Tagen erst haben Trixsi das tolle zweite Album "...And You Will Know Us By The Grateful Dead" veröffentlicht. Ein musikalisch abwechslungsreiches und textlich hochspannendes Album. Mal schroff bis kurz vor Punk, mal ganz schön poppig, gerne verspielt, immer voller Melodien und schräger Schönheit. Und mit Worten von Jörkk Mechenbier (Love A, Schreng Schreng & La La), die einen lange beschäftigen. Wir haben bei Torben Leske alias König Wilhelmsburg einmal nachgefragt.
Gaesteliste.de: Hat es bei der zweiten Platte so viel Spaß gemacht wie bei der ersten Platte?

Torben: Die Platte im Studio bei Kristian aufzunehmen hat total Spaß gemacht, aber die Zeit vorher war irgendwie hart. Wir konnten ja lange nicht proben wegen Corona und ich wusste wirklich nicht, ob wir diesen Spaß wie bei der ersten Platte wieder finden. Na ja, wir haben ja nicht gesucht, sondern konnten uns einfach nicht sehen. Wir sind dann wirklich mit total unfertigen Songs einfach ins Studio und haben schnell gemerkt, Trixsi sind noch da.

Gaesteliste.de: Was macht es - im Vergleich zum Debüt - leichter und was macht es schwerer, eine zweite Platte zu machen?

Torben: Ich glaube, beim Debüt ist man unbedarft und schreibt Songs erst mal wirklich nur für sich. Sobald darüber geschrieben oder einem in irgendeiner Weise Anerkennung für das eigene Schaffen gegeben wird, nimmt der Druck einfach automatisch zu. Leichter ist auf jeden Fall, dass man weiß, was man nicht nochmal so machen möchte, und dass man irgendwie vertrauter miteinander musiziert.

Gaesteliste.de: Schreibt ihr alle zusammen Musik und Jörkk die Texte oder wie ist die Aufteilung bei Trixsi?

Torben: Ich habe eigentlich immer eine Idee im Kopf, die dann einfach im Proberaum gespielt wird, bis jeder was dazu hat. Am Besten sind die Lieder aber, wenn Jörkk auch sofort eine Hook dazu hat. Dann wissen alle, jetzt rollt der Zug und wir kommen meist in einen total guten Flow. Diesmal haben wir aber im Studio viel arrangiert und Lieder total verändert oder einfach nur Quatsch gemacht, was dann zu einer ganz neuen Perspektive auf unsere Lieder geführt hat. Ich würde am liebsten mal vier Wochen mit den Irren im Studio haben.

Gaesteliste.de: Wie reagiert die Band, wenn sie das erste mal Texte wie "Hundegulasch" oder "Scheiß Urlaub" hört/liest?

Torben: "Hundegulasch" war genau so ein Song, bei dem Jörkk nach fünf Sekunde des neuen Gitarrenriffs mit diesem Text raus kam. Wir gucken uns dann meistens ungläubig an, freuen uns wie Kinder und fertig ist der Song. Beide Texte sind so bitter böse, auf den Punkt und gerade "Hundegulasch" auch ein wenig ekelig. Ich liebe es.

Gaesteliste.de: In welcher Situation lässt sich das Album am besten hören?

Torben: Das habe ich mich auch gefragt. Ich denke, jeder Song hat seine eigene Stimmung. Es gibt da keinen roten Faden, weil auch wir in verschiedenen Launen waren, als wir sie geschrieben haben. Dieses ganze Corona hin und her, Existenzängste, keinen gemeinsamen Spaß im Proberaum, Isolation... Vielleicht sollte man es nach Inzidenzwerten hören.

Gaesteliste.de: Wie findet ihr "Frau Gott" heute?

Torben: Ich mag das Album immer noch sehr. Die Entstehung und die Aufnahme lassen mich an so viele tolle Momente denken. Oh, und an meine schlimmen Zahnschmerzen im Studio.

Gaesteliste.de: Welchen ...Trail Of Dead-Song würdet ihr gerne mal covern?

Torben: Oh, ganz klar: "Relative Ways" liebe ich so sehr...

Gaesteliste.de: Welchen Song sollten The Grateful Dead einmal von euch covern?

Torben: Uhhh, "Frau Gott" würde ich von denen gerne mal hören.

Gaesteliste.de: Und welchen ...Trail Of Dead?

Torben: "Vergib dir selbst"

Gaesteliste.de: ...Trail Of Dead haben euer Cover gepostet - habt ihr sie vorher auf den Album-Titel hingewiesen oder haben sie euch mit dem Posting tatsächlich überrascht?

Torben: Wir waren super überrascht, dass sie das gepostet haben. Offensichtlich haben die nach sich selbst gegoogelt oder so... Ich habe erst mal geguckt, ob es wirklich deren offizielle Seite ist. Schon cool. Sie schrieben auch noch, wir sollen mal zusammen spielen. Das war aber bevor sie die Platte gehört haben, hehe. Wieso ist noch niemand auf diesen Witz mit dem Plattentitel gekommen? Wieso??

Gaesteliste.de: Wie geht es jetzt mit Trixsi weiter und muss die dritte Platte wieder einen besonderen, auffälligen Titel haben?

Torben: Die dritte Platte wird episch. In allen Belangen. Gebt uns Zeit und Geld und wir gehen für lange Zeit ins Studio. Stellt euch nur mal vier Wochen Mechenbier mit Rotwein am Mikro vor. Was da raus kommen würde. Unglaublich.
Inzwischen wurden auch ein paar Konzert-Termine veröffentlicht:

07.10.2022 Münster, Gleis 22
08.10.2022 Bonn, Bla
02.12.2022 Lübeck, Treibsand
03.12.2022 Hamburg, Knust

Gaesteliste.de: Was könnt ihr live richtig gut und woran müsst ihr noch arbeiten?

Torben: Puh schwierig. Ich glaube, wenn wir viel proben und spielen könnten wären wir richtig gut (lacht). So ist es immer eine kleine Überraschungstüte. Jörkk ist aber immer eine Bank. Wenn wir scheiße spielen, macht er es mit Humor wieder gut. Wenn er nur scheiße labert, spielen wir einfach besser. Wir als Band können unglaublich gut aufeinander reagieren, was immer wieder zu tollen Momenten führen kann. Manchmal verlieren wir uns aber noch in unserem eigenen Instrument. Haben ja auch so gut wie nie live spielen können.

Gaesteliste.de: Wie vertragen sich die neuen und die alten Lieder auf der Bühne?

Torben: Wissen wir noch nicht. Beim Proben klang es alles ganz gut zusammen. Am Ende ist es doch eh einfach Rockmusik.
Weitere Infos:
www.facebook.com/trixsiband
www.instagram.com/trixsiband
Interview: -Mathias Frank-
Foto: -Lucja Romanowska-
Trixsi
Aktueller Tonträger:
...And You Will Know Us By the Grateful Dead
(Glitterhouse/Indigo)
jpc-Logo, hier bestellen

 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister