Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:



 
VIRGINIA JETZT!
 
Ich bin neu in der Berliner Schule
Virginia Jetzt!
Sicherlich kann man sich über den Begriff "Berliner Schule" trefflich streiten. Gibt es sowas wirklich? Kann man für Bands wie Viktoriapark, Paula oder eben Virginia Jetzt! tatsächlich einen gemeinsamen Nenner finden? Andererseits war ja auch die vielzitierte "Hamburger Schule" nie viel mehr als ein Konstrukt aus der SPEX-Redaktion. Virginia Jetzt! jedenfalls scheint's egal, sie machen Crash-Pop und der zunehmende Erfolg gibt ihnen recht. Die Gästeliste traf Virginia Jetzt!-Bassist Mathias Hielscher im hippen Berliner Café Mosaik zu einer netten Plauderei.
Natürlich muß zunächst eine Frage beantwortet werden, die sich bei der Namensgebung der Band geradezu aufdrängt! Was hat dieser geheimnisvolle Name zu bedeuten? Wer ist Virginia? Und warum tragen so viele Berliner Bands Frauennamen? Letzteres kann natürlich auch Mathias nicht beantworten , aber für Virginia Jetzt! ist die Erklärung so simpel wie genial: Virginia war der Name einer angebeteten jungen Dame, die man(n) versuchte, mit einem selbstgemalten Schild "Virginia Jetzt" (hier abbiegen) auf ein Konzert zu lotsen. Über Erfolg oder Mißerfolg der Aktion soll an dieser Stelle nichts verraten werden, was jedoch blieb war das Schild und somit die Idee für einen guten Bandnamen. Immerhin. Und klingt auch schöner als Heike Jetzt!, oder Mathias? Jedenfalls machen sie Crash-Pop. Was das wohl wieder sein soll? "Ja, ja wir machen eigentlich schon Pop, aber live wird auch mächtig gerockt!", meint Mathias dazu. Als sich die Band im April 1999 gründete, warf man zuerst mal die Plattensammlungen zusammen, nur um festzustellen, das letztlich überall Pop drin ist, von den Beatles bis zu Weezer. Und damit ist der musikalische Background auch schon ausreichend erläutert. Heraus kommt jedenfalls fröhlich-rockende Popmusik, die in Berlin und Umgebung einen enormen Bekanntheitsgrad erlangt hat. "In Berlin spielen wir zwischenzeitlich oft vor über 300 Leuten und das ist natürlich eine feine Sache, zumal wenn man bedenkt, wieviele andere Bands jahrelang durch leere Jugendzentren touren müssen", sagt Mathias. Die hochverehrten Sportfreunde Stiller können da ja durchaus ein Lied von singen, möchte ich an dieser Stelle unbedingt noch einwerfen. Die sind ja jahrelang durch's Land getourt und hatten manchmal nicht mehr als zehn zahlende Zuschauer. Mich interessiert noch die Frage, inwieweit Virginia Jetzt! auch von Sendern wie Radio Fritz profitieren. Berlins Radiolandschaft ist ja schon was Besonderes und gerade für neuere Bands hilfreich, oder? "Sicherlich, seit unsere Single 'Deine Welt' bei Radio Fritz im Tagesprogramm läuft, hat der Bekanntheitsgrad und das Interesse des Konzertpublikums zugenommen", stimmt Mathias zu.
Virginia Jetzt!
Im Frühjahr soll es dann eine Tour geben, bei der die Jungs erstmals auch in den Altbundesländern zu sehen sein werden. "Macht ihr euch eigentlich keine Sorgen, daß es euch dann so ergehen könnte wie vielen anderen Bands, eben wenige Zuhörer und dann doch vielleicht Frust?", möchte ich wissen. "Ihr hättet ja auch versuchen können, erstmal im Vorprogramm von einer etablierteren Band aufzutreten?" "Na ja, sicher sei noch nichts", meint Mathias, aber eigentlich wollen sie es schon erstmal alleine versuchen, einfach um zu schauen, ob es funktioniert. Aber natürlich könnte man sich durchaus auch vorstellen, im Vorprogramm von Echt aufzutreten. Mathias grinst verschmitzt. Vielleicht fragen sie ja an, ich drücke jedenfalls feste die Daumen. Was machen Virginia Jetzt! eigentlich, wenn sie mal keine Musik machen? "Dann wird studiert oder Zivildienst gemacht", sagt Mathias. Zudem macht selbiger nicht nur Popmusik, sondern schreibt auch darüber. Er ist einer der Macher des famosen Knaartz-Fanzines (www.knaartz.de), das an dieser Stelle nicht unterschlagen werden soll. Feines Heft und auch im Netz erste Sahne.

Anfang Februar erscheint nun die neue 10" mit dem wunderbaren Titel "Pophymnen". Vier Songs, die sofort im Ohr hängenbleiben und als besonderes Bonbon und Tribut an unsere Helden von Sharon Stoned covern sie noch deren großartigen Song "Down". Wann konkret die Debutplatte herauskommen wird, ist noch unklar. "Es gibt bereits Gespräche mit verschiedenen Labels, aber sicher ist noch nichts", meint Mathias. Wer in Berlin wohnt, sollte sich die Pophymnen-Release Party am 04.02.2000 im Dolmenclub nicht entgehen lassen. Zusätzlich spielen Tomte und das wird sicher ein gelungener Abend. Alle anderen müssen sich bis zur Frühjahrstour gedulden - dann aber auch hingehen!

Weitere Infos:
www.virginia-jetzt.de
Interview: -Carsten Wilhelm-
Fotos: -Pressefreigaben-
Virginia Jetzt!
Aktueller Tonträger:
Pophymnen
(Eigenvertrieb)

 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister