Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:



 
ANAJO
 
Macht auf der Bühne Licht!
Anajo
Mit Songwriter-Wunderkind Roman Fischer teilen sie sich die Wohnung, mit The Dackel 5 waren sie letzten Winter zusammen auf Tour, bei Tapete Records erscheint nun - nach vier Demos in fünf Jahren - ihr erstes Album "Nah bei mir": Macht auf der Bühne Licht und "Vorhang auf" für Anajo aus Augsburg! Die sind womöglich die "Schau des Jahres" in Indiehausen und genau das Richtige für all diejenigen, die vom letzten Sportfreunde-Stiller-Album enttäuscht waren, Wir Sind Helden nicht in riesigen Mehrzweckhallen sehen wollen, nicht wussten, welches der drei Formate des letzten Machwerks von 2raumwohnung sie kaufen sollten, und es leid sind, darauf zu warten, bis Blumfeld mal wieder mit sporadischen Konzerten die Portokasse wieder auffüllen wollen. Mal heißt es hier "Zähme den wilden Tiger in mir", dann schreiben Anajo "Mein erstes richtiges Liebeslied" und geben sich süss wie eine "Honigmelone". Und das alles mit einer für deutsche Verhältnisse ungewohnten Leichtigkeit.
Vielleicht ja auch deshalb, weil sie anders als viele ihrer Kollegen nicht verkrampft auf den großen Erfolg schielen, sondern einfach nach dem Motto "I Don't Want To Be A Landei" zu Werke gehen? Das Ergebnis sind Ohrwürmer wie "Ich hol dich hier raus" oder "Monika Tanzband", und in einer gerechten Welt könnten sich Anajo schon bald die "Villa am Strand" leisten. Davor allerdings baten wir Sänger Oliver Gottwald, für Gaesteliste.de ein Mixtape zusammenzustellen und zu kommentieren. Wer eines von drei Exemplaren gewinnen möchte, der schreibe einfach eine Mail an info@gaesteliste.de mit dem Stichwort "Anajo Mixtape"...

Seite A

1. Kante: Die Summe der einzelnen Teile
Ein guter Song für den Anfang eines Mixtapes, denke ich. Schließlich soll man sich die Kassette ja im Ganzen anhören können, ohne dabei zu oft vor- oder zurückspulen zu müssen. Also hoffe ich, dass auch dieses Mixtape mehr als die Summe der einzelnen Lieder ist und es Spaß macht, es von vorne bis hinten durchzuhören. Da fällt mir ein, ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal ein Mixtape zusammengestellt habe; ist jedenfalls schon ewig her...

2. Air: La femme d'argent
Super beim Autofahren, dieses Lied. Am besten, wenn man an einem schönen Herbsttag über die Landstraße fährt, ohne es eilig bzw. ein bestimmtes Ziel zu haben. Sehr relaxed. Ich hätte auch (fast) jeden anderen Air-Song nehmen können, schön sind sie alle.

3. Zoot Woman: Taken It All
Ein Song von einer der am liebevollsten und am besten produzierten Platten, die ich kenne. "Zoot Woman" von Zoot Woman. Da stimmt einfach alles.

4. Contriva: Next Time
Vielleicht muss man das Radio jetzt ein bisschen aufdrehen, denn dieser Song knallt nur, wenn man ihn laut anhört. Tolle Stimme, schmutzige Gitarren, super Song.

5. Slut: Cosmopolite
Ich wollte unbedingt einen Song von Slut mit drauf tun, weil ich finde, dass sie eine der besten Rockbands hierzulande sind. Ich hab mich jetzt einfach mal für dieses Lied von der neuen Platte entschieden.

6. Naked Lunch: The Deal
Naked Lunch! Naked Lunch! Naked Lunch!

7. Garish: Noch auf See
Eine wahnsinnig tolle Band aus Österreich. Vor allem wenn man sie live sieht, ist man hin und weg, aber auch so macht es großen Spaß.

8. Anajo: Villa am Strand
Darf man das? Seine eigene Musik aufs Mixtape tun? Klar! Vor allem, wenn der Titel so gut zum vorherigen passt.

9. Björk: Human Behavour
Ein Klassiker. Auch wenn der Song schon über zehn Jahre alt ist, finde ich ihn noch genauso gut wie damals. Das ist Björk zu der Zeit, als sie noch Popmusik machte.

10. Blur: Mellow Song
Ist auf der "13"-Platte mein Favorite. Klingt irgendwie unheimlich.

Seite B

1. Nova International: The Summer We Had
Die hoch geschätzten Kollegen von Nova haben mit diesem Song wirklich ein kleines Meisterwerk hingelegt. Achtet auf den Zwischenteil: Ist das nicht geil? Gleich zurückspulen und noch mal anhören!

2. Kanmantu: Stonerock
Kanmantu kommen aus dem berühmten Weilheim. Vielleicht ja the next big thing aus der Musikmetropole. Könnt' ich mir jedenfalls gut vorstellen.

3. Placebo: Nancy Boy
Placebo hat mir früher überhaupt nicht gefallen. Bis ich diesen Song zum ersten Mal hörte.

4. The Notwist: Pilot
Neulich trafen wir in Berlin ein paar Engländer und redeten über Musik. Die einzig ihnen bekannte Band aus Deutschland war diese: Notwist.

5. Roman Fischer: I Need To Sleep
"Waaaaaas? Der ist wirklich erst 18?" Na ja, 19 inzwischen, aber das kann ich bezeugen, schließlich ist er ja mein Mitbewohner.

6. Beck: Sleeping Bag
Ein ziemlich alter Song von Beck. Alles klingt schief, wackelig und besoffen. Grandios.

7. Johnny Cash: Desperado
Was soll man dazu schreiben. Das geht wirklich unter die Haut.

8. Adam Green: Jessica
Schööööön.

9. Dackel 5: Gott allein weiß
Mit den Dackels waren wir letzten Winter auf Tour. Diese Jungs und Mädels schocken in der Schule und sehen schick aus im Beruf.

10. Rocko Schamoni: Rocky (Rocko)
Eigentlich ein Song von Frank Farian, soweit ich weiß. Herr Schamoni interpretiert ihn auf seine eigene Art und eröffnet damit die Schlager-Runde auf diesem Mixtape.

11. Münchener Freiheit: Herz aus Glas
Vielleicht so was wie mein peinlichster Lieblingssong. Ganz groß.

12. U2: Mysterious Ways
Irgendwie hat sich U2 jetzt zwischen Münchener Freiheit und Michael Jackson verirrt. Passt musikalisch nicht wirklich, aber egal.

13. Michael Jackson: Liberian Girl
Wollte eigentlich "Dirty Diana" als Abschlusslied nehmen, das hätte aber nicht mehr ganz draufgepasst. Also "Liberian Girl", auch aus dem "Bad"-Album; nach wie vor meiner Meinung nach eines der besten aller Zeiten.

Weitere Infos:
www.anajo.de
Interview: -Gaesteliste.de-
Foto: -Pressefreigabe-
Anajo
Aktueller Tonträger:
Nah bei mir
(Tapete Records/Indigo)

 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister