Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:



 
PELZIG
 
Unbeschreiblich
Pelzig
Pelzig seien ab sofort die Messlatte in Sachen "ROCK made in Germany", befand ein Freund des Hauses, als er vor zwei Jahren das letzte Pelzig-Album "Drive Your Engine Clean" zu rezensieren hatte. Was er von "Safe In Its Place", dem neuen Werk der Ingolstädter, hält, ist bisher nicht überliefert, an dieser Stelle jedenfalls bekommt auch das vierte Album der je nach Sichtweise vier- oder fünfköpfigen Band aus Bayern Bestnoten - und das, obwohl die Musik Pelzigs auch weiterhin geradezu unbeschreiblich bleibt. Bei kaum einer anderen deutschen Kapelle findet man in den Rezensionen weniger Vergleiche mit anderen Bands - ein Beweis für die Eigenständigkeit der "Tochterband" von Slut, die auf dem neuen Album unbeirrt, kompromisslos und ohne Ende cool ihren Weg fortsetzt und dieses Mal mehr mit dem Verbessern im Detail als mit grundlegenden Änderungen befasst gewesen zu sein scheint. "Safe In Its Place" ist ein Album, das noch schlüssiger und besser auf den Punkt gebracht ist als die wahrlich nicht schlechten Vorgänger: Eine Rock-Platte, genau wie sie sein sollte. Wenige Tage nach dem Ende der Pelzig-Supporttour für Slut kramten wir den Gaesteliste.de Stichwortzettelkasten heraus und fragten Sänger und Texter Christian Schulmeyr von A-Z aus.


A - Artwork

Christian: Ganz klar der Zuständigkeitsbereich von Rene. Nachdem der junge Herr bereits ein paar Semester Grafikdesign studiert hat und sich erst im Jahre 2004 mit Freunden ein zweites Standbein namens xhoch4 (Grafik-Büro) geschaffen hat, ist er der Mann unseres Vertrauens. Mit Argumenten wie "Männer, dies ist unser 'Weißes Album'" oder "Die Gestik auf dem Cover passt einfach zu deinen Texten" hat er uns schnell überzeugt, und wir danken es ihm mit einem "Rene, du bist einfach toll".

B - Bühnennebel

Christian: Ganz klar der Zuständigkeitsbereich von Nick, unserem Busfahrer und Lichtler in einer Person. Da selbst wir manchmal unsere Erscheinung und unser Tun als sehr nebulös empfinden, wollen wir darauf natürlich auch nicht auf der Bühne verzichten und spielen deshalb - einen Tusch auf den Nebel.

C - Cecilia

Christian: She's always on the run. Das erste Stück, bei dem wir mit einer computeranimierten (Frauen)-Stimme gearbeitet haben. Was auf Platte sehr gut funktioniert - wirkt live oftmals etwas zu unentschlossen und somit fällt "Cecilia" in letzter Zeit immer öfter von der Setlist. Wie gesagt: She's always on the run.

D - Drummer

Christian: Hier herrscht das Rotationsprinzip. Momentan ist allerdings Rene wieder an den Fellen und das ist gut so. Rene spielt so was von aus dem Bauch, dass sogar Mario (Uphon Studios) ihn gerne als Studio-Drummer verpflichten würde. Schlagzeuger sind die Torhüter der Musik.

E - Ehrgeiz

Christian: Bedeutet für mich: "Eigener Anspruch". Die Angst vor der Stagnation und der unaufhaltsame Wille zur Veränderung treiben zu einem "E wie Enthusiasmus" und führen im besten Falle zu einem "E wie Energie".

F - Freiheiten

Christian: Wir nehmen uns die Freiheit, miteinander zu musizieren. Der Titel "Safe In Its Place" steht auch für das neue Bewusstsein der Zusammengehörigkeit innerhalb der Band, welches im Laufe der Jahre soooo gewachsen ist. Jeder gibt dem Nebenmann den Raum und den Platz, um sich zu entfalten. "F wie Freiheit" und auch "R wie Respekt" sind in unserem Bandgefüge unglaublich wichtig. Pelzig steht für mich für Freiheit und Energiearbeit. Die Buben werden zu Männern.

G - Gastspielreise

Christian: Unsere letzte Gastspielreise liegt ja erst drei Tage zurück und es war unglaublich schön mit Freunden unterwegs zu sein. Reisen gehört für mich zum Leben. Über den Tellerrand blicken. Geschichten und Eindrücke sammeln. Auftanken.

H - Heilsarmee

Christian: "Salvation Army". Sie sind um uns herum und warten nur auf ihren Einsatz. Es gibt immer Menschen, die nur auf dich warten. Sch(l)ießt euch zusammen!!

I - Ingolstadt

Christian: Heimat. Motor City. Nicht unbedingt schön - aber das Gefühl von Geborgenheit kannst du auch hier finden.

J - Jugend

Christian: Ist die schon vorbei? Ich denke nicht. Das Erwachsenwerden hat aber dennoch bei vielen von uns bereits verschiedene Veränderungen hervorgerufen. Ist aber gut so.

K - Karate Joe

Christian: Nachdem unser altes Zuhause Payola mit dem äußerst sympathischen und aufstrebenden Label aus Wien fusioniert hat, war für uns klar: Da gehen wir mit.

L - Lebensunterhalt

Christian: Für manche von uns natürlich ein ständiges Thema - aber durch den Mutterkonzern Slut dann doch immer wieder halbwegs zu meistern und bestreiten. Den Rest bauen wir im Garten an - logo!

M - Mode

Christian: Ich mag es wenn, wir auf der Bühne auch optisch eine Einheit sind. Mode ist nicht unwichtig und oberflächlich schon gleich gar nicht - außerdem ist die Musik ein sehr ernsthaftes Kapitel in unserem Leben. Da kann gerne auch gebührende Kleidung getragen werden.

N - Neues Album

Christian: "Safe In Its Place". Wir sind uns alle einig, dass es genau das Album ist, das wir aufnehmen wollten. Wir sind weit weg von einem Konzeptalbum, aber in der Schlüssigkeit ist es bestimmt unser bisher stärkstes Album. Der gesamte Schaffens- und Aufnahmeprozess zog sich auch diesmal wieder über Monate hin - aber noch nie waren wie so nah an unseren Quellen wie diesmal. Und wie gesagt: Laut Rene ist es unser "Weißes Album".

O - Oldskool Equipment vs. Moderne Technik

Christian: Oh je. Ich bin ja nur der Sänger und insofern habe ich das große Glück, dass ich mir um so was keine Gedanken machen muss. Ich kann nur soviel dazu sagen: Bei den anderen ist dies ein omnipräsentes Thema und eine einheitliche Meinung in weiter Ferne.

P - Erwin Pelzig

Christian: Kenne ich nicht gut genug, um ihn beurteilen zu können. Aber cooler Nachname auf alle Fälle.

Q - Quartett, Quintett oder was?

Christian: Nun, in der Aufnahmephase zur neuen Platte waren wir zu viert (es grüßt die Basis), live kommt noch ein Freund namens Martin hinzu, der uns an sämtlichen Musikinstrumenten unterstützt, die er spielen kann - und ich schwöre - der spielt alles, was man so kennt. Dieses Gefüge fühlt sich momentan sehr gut an. Ich könnte mir vorstellen, in dieser Besetzung auch in Zukunft zu arbeiten.

R - Rock vs. Ruhe

Christian: Schließt sich ja beides nicht aus. Gehört für mich sogar unmittelbar zusammen.

S - Schubskompatible Musik

Christian: Also, in Dresden und Leipzig ist es manchmal hart an der Grenze zur Körperverletzung und dann hört auch gerne mal der Spaß auf. Ansonsten hab ich aber nix gegen eine gepflegt ungepflegte Tanzeinlage.

T - Tourbus

Christian: Wir kommen ja gerade von unserer ersten Nightliner-Tour zurück und ich muss schon sagen: Es ist sehr angenehm. Lieber Nightliner, du bist ein tolles Gefährt! Ansonsten greifen wir aber auch gerne auf Nicks Sprinter zurück und es kann auch angenehm sein, auf engstem Raum mit Freunden zu reisen. Ansonsten natürlich die üblichen Nickligkeiten wie: "He, mach mal die Kassette aus" oder Erkenntnisse wie: "Die Currywurst bei Fürholzen war letztes Jahr noch um 80 Cent billiger".

U - Unterhaltung

Christian: Ja, doch. Wir unterhalten uns auch sehr viel. Lieblingsthemen aller Protagonisten der letzten Tour - Gerd: "Geht das eigentlich mit meinem Bart?", Rene: "Ich bin ja mal gespannt aufs Catering", Martin: "Ich flipp aus, ich bin tatsächlich auf Tour", Volley: "Ich weiß nicht so recht, der Sprinter vom Nick ist mir fast lieber", Rainer: "Könnt ich noch bitte ein Photo machen", Chris: "Wo ist das Gymnastik-Band?" Deisi: "Ich schau mir mal schnell die Kirche an", Tobi: "Wo ist die Gästeliste?", Nick: "Wo ist eigentlich die Nebelmaschine?" und Holger "Hat jemand das Fuck gesehen?"

V - Vibraphone

Christian: Spielt der Martin natürlich auch. Zum Beispiel bei "Walk On By".

W - Website

Christian: www.pelzig-music.de. Hat die neue Firma von Rene entworfen.

X - X-Files (Akte X)

Christian: Ist mir total fremd.

Y - Yacht

Christian: Siehe X-Files. Aber immerhin haben wir ja ein Schloss.

Z - Zeitgeist

Christian: Wie schreibt Gregor Stöckl noch mal? "Was ist heutzutage schon noch sicher - deswegen lasst uns Unionen bilden." Mir bleibt da nur noch zu sagen: Wahrhaftige und aufrichtige Gemeinschaften müssen (wieder) unser Ziel sein!!!

Weitere Infos:
www.pelzig-music.de
Interview: -Gaesteliste.de-
Foto: -Pressefreigabe-
Pelzig
Aktueller Tonträger:
Safe In Its Place
(Karate Joe/Broken Silence)
jpc-Logo, hier bestellen

 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister