Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds



 
10+10
 
THE BLACK SEEDS
The Black Seeds
Es gibt viele Dinge, die das neue Album von The Black Seeds so toll machen. Der Sound, die Songs, die Stimmung. Doch am tollsten ist sicher die Vielfalt, die man auf "Dust And Dirt" findet. Denn klar, The Black Seeds sind eine Reggae-Band. Aber sie können eben noch so viel mehr. Funk und Soul, Dub und Pop, Rock und - Zitat aus unserer Rezension - "sogar so gar nicht peinliche Disco-Ausflüge". In wenigen Tagen sind die Neuseeländer bei uns auf Tour. Und dann dürfen wir uns "auf eine Party und eine gute Nacht zum Tanzen" freuen, kündigt uns Sänger Daniel Weetman an. "Wir sind unterwegs, um die Leute zu unterhalten und ihnen ein Lächeln zu schenken." Vorab stellten wir dem guten Mann aber noch unsere zehn ultimativen Fragen.

1. Was ist deine Definition von "guter Musik"?

Musik, die vom Herzen kommt, Texte, die ehrlich sind. Musik, die den Test der Zeit besteht und niemals überholt klingt.

2. Was war der wichtigste Einfluss bei den Aufnahmen zur neuen Veröffentlichung?

Die Texte sind von all den Aufs und Abs des Lebens beeinflusst. Zur Musik ist zu sagen, dass wir ein Album machen wollten, für das sich jeder in der Band mit Ideen und Richtungen einbringen kann, um den Sound mit zu entwickeln. Jetzt ist die Idee, ein Team zu sein und ein gemeinsames Ziel zu haben, für eine Band, die ein Album machen möchte, natürlich sehr simpel und offensichtlich. Aber uns hat sie sehr beeinflusst.

3. Warum sollte jeder eure neue Veröffentlichung kaufen?

Weil es eine Reise vom klassischen Roots Reggae bis zur Zukunft des Reggae und Funk. Von der weltweit ersten Alternative Reggae Future Funk Band aus Neuseeland.

4. Was hast du dir von deiner ersten Gage als Musiker gekauft?

Einen neuen Laptop.

5. Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass du Musiker werden wolltest?

Meine Mutter hat mir als ich ein Kind war eine Menge Musik vorgespielt, auch die Tatsache, dass meine Schwester viel Duran Duran gehört hat, hatte Einfluss auf die Vorstellung, mal in einer Band zu spielen.

6. Hast du immer noch Träume - oder lebst du den Traum bereits?

Wir leben den Traum. Wir haben einen Traumjob, aber es ist auch harte Arbeit. Gleichzeitig habe ich auch noch Träume. Ich hätte zum Beispiel gerne irgendwann mein eigenes Haus.

7. Was war deine größte Niederlage?

Ich habe mal mit meiner Fußballmannschaft ein Finale in Wellington mit 5:0 verloren...

8. Was macht dich derzeit als Musiker am glücklichsten?

Gute Musik zu machen und gute Songs zu schreiben, mit denen ich wirklich glücklich bin.

9. Welches ist das schlechteste Lied, das je geschrieben wurde?

Da gibt es zu viele, aber ich schätze mal irgendwas von den Backstreet Boys oder so.

10. Wer - tot oder lebendig - sollte auf deiner Gästeliste stehen?

Sly Stone wäre großartig. Er hat mich stark beeinflusst und es wäre mir eine Ehre, wenn er bei einer unserer Shows wäre.

Weitere Infos:
www.theblackseeds.com
www.facebook.com/theblackseeds
www.twitter.com/theblackseeds
de.wikipedia.org/wiki/The_Black_Seeds
Text: -Gaesteliste.de-
Foto: -Pressefreigabe-
The Black Seeds
Aktueller Tonträger:
Dust And Dirt
(Proville/Indigo)



 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister