Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds



 
10+10
 
COMPACT SPACE
Compact Space
Wenn man aus dem Depeche Mode-Umfeld kommt, dort als Tour-Musiker unterwegs war, und sich dann dazu entschließt, selbst Musik zu machen - ist man dann musikalisch vorbelastet? Vermutlich lässt sich ein gewisser Einfluss nicht verleugnen, wenn man das Debüt "Nameless" des Trios Christian Eigner, Florian Kraemmer und Daryl Bamonte hört. Hier gibt es Wave zu hören, 80s Pop, Synthies, die alt und neu klingen, Martin L. Gore von Depeche Mode hat auch kurz für einen Song vorbeigeschaut. Kein schlechter Start - wir haben mal Daryl Bamonte unsere zehn Fragen gestellt.

1. Was ist deine Definition von "guter Musik"?

Das ist eine interessante Frage. Ich halte es aber nicht für besonders fair, Musik in gut und schlecht zu unterteilen, denn wir haben nunmal alle einen verschiedenen Geschmack. Aber ich denke, für mich persönlich ist alles "gut", was nicht ein zynischer Versuch einer kommerziellen Ausbeutung gleichkommt.

2. Was war der wichtigste Einfluss bei den Aufnahmen zur neuen Veröffentlichung?

Aus Songtext-Sicht sind dies meine üblichen Themen: Liebe, Tod, wie die Zeit vergeht.

3. Warum sollte jeder eure neue Veröffentlichung kaufen?

Du hörst es und du wirst es mögen.

4. Was hast du dir von deiner ersten Gage als Musiker gekauft?

Ich wurde als Keyboarder für den letzten Teil der "Devotional"-Tour von Depeche Mode engagiert, aber es war nur eine kurzfristige Angelegenheit. Ich habe mir ein Auto gekauft.

5. Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass du Musiker werden wolltest?

Als Christian mich gebeten hatte, Songtexte zu schreiben. Das war der Moment, als ich mich dazu entschied, fortwährend Musik zu machen.

6. Hast du immer noch Träume - oder lebst du den Traum bereits?

Ich liebe das, was ich momentan mache, aber ich denke, es nicht gut, sich keine Ziele mehr zu setzen. Es ist förderlich, immer an einen Ansporn zu haben.

7. Was war deine größte Niederlage?

Beim Schach-Spiel gegen meinen achtjährigen Sohn zu verlieren. Er ist jetzt 18, aber ich kann ihn immer noch nicht schlagen.

8. Was macht dich derzeit als Musiker am glücklichsten?

Aufzuwachen und sich auf die Arbeit zu freuen.

9. Welches ist das schlechteste Lied, das je geschrieben wurde?

"Happy Birthday To You"

10. Wer - tot oder lebendig - sollte auf deiner Gästeliste stehen?

Sigmund Freud. Ich hätte da ein paar Fragen an ihn.

Weitere Infos:
www.compactspaceworld.com
Text: -Gaesteliste.de-
Foto: -Pressefreigabe-
Compact Space
Aktueller Tonträger:
Nameless
(Ferryhouse/Warner Music)


jpc-Logo, hier bestellen

 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister