Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Banner, 468 x 60, ohne Claim



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds



 
10+10
 
THE MARBLE INDEX
The Marble Index
Schon seit zwei Jahren ist das Debüt von The Marble Index fertig. Doch erst jetzt erschien es auch bei uns, erst jetzt spielen die Kanadier auf Festivals und touren durch Europa. Und erst jetzt kommt man in den Genuss der wirklich gelungenen Platte, auf der gekonnt unterschiedlichste Einflüsse zu einer insgesamt richtig runden Sache vereint werden und die Freunde von Nada Surf, Radiohead, Franz Ferdinand und auch Nirvana gleichermaßen gefallen sollte. Wir freuen uns jedenfalls über "The Marble Index" und Sänger und Gitarrist Brad Germain, Drummer Adam Knickle sowie Bassist Ryan Tweedle freuten sich über zehn Fragen.

1. Was ist eure Definition von "guter Musik"?

Brad: Jegliche Musik, die von Herzen kommt. Wenn du es wirklich ernst meinst und es für dich selbst tust, ist es gut.

Ryan: Wie Brad schon sagte: Musik darf nicht forciert oder zu sehr nach anderen Bands klingen. Sie muss dich berühren und auf sich aufmerksam machen.

2. Was war der wichtigste Einfluss bei den Aufnahmen zur neuen Veröffentlichung?

Brad: Wir sind vom rohen Punk und Rock beeinflusst, der auch Fehler haben darf. Von Bands wie The Stooges oder The Smiths.

3. Warum sollte jeder eure neue Veröffentlichung kaufen?

Brad: Es ist ein Album mit einem Punk-Gefühl und einer Menge Melodien und aufrichtigen Emotionen. Wir meinen, was wir tun.

Ryan: Das Album ist eine ehrliche, kräftige Ansammlung an Songs, für die wir hart gearbeitet haben.

4. Was habt ihr euch von eurer ersten Gage als Musiker gekauft?

Brad: Bier und Zigaretten. Und wir haben unsere Rechnungen bezahlt.

Ryan: Eine nicht enden wollende Menge an Gitarren-Saiten und Equipment.

5. Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass ihr Musiker werden wolltet?

Brad: Mich frustrierten andere Musikern in meinem Alter, die schlechte Musik machten. Ich war der Meinung, ich könnte das besser, also habe ich begonnen, Songs zu schreiben.

Ryan: Ich habe schon immer Musik gemacht, aber ein richtiger Musiker wurde ich, weil ich es hasste, in Büros zu arbeiten. Jetzt habe ich den großartigsten Job der Welt, denn du kannst dich selber verwirklichen und hast eine verboten große Menge Spaß dabei.

6. Habt ihr immer noch Träume - oder lebt ihr den Traum bereits?

Brad: Ich wäre auch noch gerne Lehrer. Aber natürlich ist es ein Traum, jeden Tag Musik zu machen.

Ryan: Es gibt immer Ziele und Dinge, die du besser machen kannst. Aber wenn du nur daran denkst, was du dir wünschst und was du ändern willst, verpasst du die Gegenwart.

7. Was war eure größte Niederlage?

Adam: Eine wirkliche Niederlage mussten wir zum Glück noch nicht verkraften. Aber ansonsten ist es für uns am härtesten, wenn wir nicht arbeiten können. Denn wenn wir gemeinsam spielen, ist es immer ein großer Spaß und wenn wir es nicht tun, können wir es kaum erwarten weiter zu machen.

8. Was macht euch derzeit als Musiker am glücklichsten?

Adam: Die Musik zu machen, die ich liebe und damit auch noch erfolgreich zu sein. Außerdem ist es toll zu sehen, wie unsere Musik mit uns wächst.

Ryan: Shows zu spielen und dabei Orte auf der Welt zu sehen, die ich sonst vermutlich niemals gesehen hätte. Schlicht großartig ist es, wenn man während eines Konzerts die Leute zum Tanzen bringt. Und noch zu mehr...

9. Welches ist das schlechteste Lied, das je geschrieben wurde?

Adam: Meiner Meinung nach ist das "Macarena" von Los Del Rio oder "Mambo No. 5" von Lou Bega. Und dazu natürlich alles von den Backstreet Boys.

Ryan: "Honky Tonk Ba Donka Donk" - wenn du den Song nicht kennst, suche niemals nach ihm...

10. Wer - tot oder lebendig - sollte auf eurer Gästeliste stehen?

Adam: Kurt Cobain, weil wir mit Nirvana aufgewachsen sind. Dann Joe Strummer, weil er mein Lieblings-Songwriter ist und es eine Schande ist, dass er gestorben ist. Es wäre wundervoll, wenn ich ihn mal hätte treffen dürfen. Und nun zu den Lebenden: David Bowie wäre fantastisch. Schließlich besitze ich 50 CDs von ihm.

Ryan: Denn kompletten 27 Club. Einfach, um all die legendären Rocker zusammen in einem Raum zu sehen.

Weitere Infos:
www.themarbleindex.com
www.myspace.com/marbleindex
Text: -Gaesteliste.de-
Foto: -Pressefreigabe-
The Marble Index
Aktueller Tonträger:
The Marble Index
(Cadiz/Soulfood)


jpc-Logo, hier bestellen

 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister