Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds



 
10+10
 
ZOX
Zox
Zox aus dem amerikanischen Providence haben mit "The Wait" für eine sehr freudige Überraschung im Spätsommer gesorgt - von New Wave über Punk, Ska, Rock'n'Roll und geradezu klassischen Geigenmelodien auf der E-Violine (die hier ein eigenständiges Headliner-Instrument darstellt) - Zox mischen alles kräftig durch, bis ihr eigener Sound entsteht. Und lassen dabei noch Einflüsse aus den 80s und 90s ausmachen, aber diese fügen sich wunderbar in das allgemeine Soundbild ein, ohne zu sehr zu dominieren. Sänger und Gitarrist Eli Miller hat netterweise die zehn Fragen beantwortet.

1. Was ist deine Definition von "guter Musik"?

Gute Musik ist wie Pornographie. Sie ist schwer zu definieren, aber du weißt es, wenn du sie siehst.

2. Was war der wichtigste Einfluss bei den Aufnahmen zur neuen Veröffentlichung?

Wir haben eine Menge Einflüsse auf unserem neuen Album zugelassen, und wir haben versucht, jeden Song unterschiedlich zu gestalten. Ich denke, die direkten Einflüsse stammen von englischen Bands aus den 80s, z.B. The Cure und The Police, dazu kommen noch amerikanische Bands aus den 90s, z.B. Guster und Counting Crows.

3. Warum sollte jeder eure neue Veröffentlichung kaufen?

Die Leute sollten "The Wait" deswegen kaufen, weil sie sich wie keine andere Platte anhört, die sie besitzen - und wir haben sehr hart an Songs gearbeitet, an die wir glauben. Außerdem hat unser Violinist das Cover-Artwork auf einer Serviette gezeichnet - das würde man aber niemals ahnen, wenn man es nicht wüsste.

4. Was habt ihr euch von eurer ersten Gage als Musiker gekauft?

Das weiß ich gar nicht mehr. Wahrscheinlich Bier und Essen.

5. Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass du Musiker werden wolltest?

Als ich 12 oder 13 Jahre alt war, habe ich einen Polizisten im Band-Raum unserer Schule gesehen, wie er auf einer eletrischen Gitarre "Paradise City" von Guns 'n Roses gespielt hat. Ich bin sofort nach Hause gerannt und habe meinen Eltern erzählt, dass ich Rock Musik spielen möchte - und ich habe im gleichen Jahr noch eine geliehene Gitarre bekommen. Der gleiche Polizist hat mich und ein paar Freunde ein paar Jahre später verknackt, weil wir Gras geraucht hatten - trotzdem halte ich ihn für recht cool.

6. Hast du immer noch Träume - oder lebst du den Traum bereits?

Ein Freund hat mich neulich daran erinnert, dass ich auf der High School mal eine Rede gehalten habe - der Titel: "When I grow up, I want to be a Rock Star." Sie handelte von meinem Traum, mit einer Band zu touren, Songs zu schreiben, Platten zu machen und - natürlich! - Frauen, deren Körper ich signieren sollte. Ich habe noch viel mehr Träume, aber ich lebe definitiv einen davon.

7. Was war eure größte Niederlage?

Wir hatten mal vor einigen Jahren eine große Show in unserer Heimatstadt geplant, mit coolen Gast-Musikern, einem neuen Bühnen-Hintergrund und einer großen Aftershow-Party. Aber am Abend vor dieser Show ist unser Violinist von der Bühne gefallen und hat sich seinen Arm gebrochen, also mussten wir im letzten Moment die große Show am nächsten Tag absagen. Damals waren wir natürlich sehr enttäuscht, denn wir wussten, dass wir das alles nicht mehr nachholen konnten. Aber die Party haben wir natürlich trotzdem steigen lassen.

8. Was macht dich derzeit als Musiker am glücklichsten?

Ich liebe es, Songs zu schreiben und sie aufzunehmen. Einen neuen Song fertig zu stellen, oder eine tolle Textzeile ausdenken, oder über einen perfekten Groove stolpern - das sind wirklich Dinge, die mich glücklich machen.

9. Welches ist das schlechteste Lied, das je geschrieben wurde?

Ich hasse eigentlich nicht allzu viele Songs. Ich denke, es gibt fast immer irgendetwas Gutes in einem Song. Wenn ich mich festlegen müsste, dann wohl auf "She Fucking Hates Me" von Puddle Of Mudd, das war vor einigen Jahren im Radio. Von diesem Song ist mir ein paar Mal schlecht geworden.

10. Wer - tot oder lebendig - sollte auf eurer Gästeliste stehen?

Die Rolle von Michael J. Fox aus dem ersten "Zurück in die Zukunft"-Film. Ich würde ihn gerne auf die Bühne einladen, um gemeinsam mit ihm "Johnny B. Goode" zu spielen.

Weitere Infos:
www.zoxband.com
Text: -Gaesteliste.de-
Foto: -Pressefreigabe-
Zox
Aktueller Tonträger:
The Wait
(Side One Dummy/Cargo)


jpc-Logo, hier bestellen

 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2024 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister