Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds



 
10+10
 
LÜT
Lüt
"Mersmak" heißt das nagelneue Album von Lüt aus Norwegen, das wir hier bereits ordentlich abgefeiert haben. "Lüt machen hier nahezu alles richtig und liefern beeindruckend ab", schrieben wir. "Ohne sie jetzt wirklich vergleichen zu wollen - Lüt sind Lüt und niemals sonst, 'Mersmak' klingt auch beeindruckend eigenständig - sind es hier Bands wie Kvelertak, The Good The Bad And The Zugly oder auch Gallows, an die man denkt. Auch ein bisschen Post-Punk und Editors-Pop schimmert durch, hier und da gibt es etwas Indierock. Aber ganz oft bis fast immer ist es trotzdem: PunkROCK! Es ist hektisch, ungestüm, euphorisch, chaotisch und mitreißend, es ist vielfältig, spannend und überraschend, dreckig, roh und böse, es ist: wunderschön. Und sehr, sehr beeindruckend."

Da mussten wir natürlich mal nachfragen und sprachen mit Gitarrist Mads natürlich auch über... Corona. Logisch. "Das Album war eigentlich schon vor Covid fertig. Wir haben die Veröffentlichung aber dann ein paar Mal verschoben, in der Hoffnung, damit zu touren, aber es kam zu einem Punkt, an dem wir einfach sagten 'F***, lass es uns einfach rausbringen!'. Die Zeit wird zeigen, ob das die richtige Entscheidung war oder nicht. Nichtsdestotrotz werden wir weiter neue Musik schreiben. Und ob wir mit diesem oder erst dem nächsten Album wieder auf Tour sind, wird nur die Zeit zeigen. Wir haben große Hoffnungen für dieses und sind bereit, sobald der Anpfiff ertönt."

1. Was ist deine Definition von "guter Musik"?

Musik mit Leidenschaft und Musik, mit der man sich identifizieren kann. Ich denke, das ist eines unserer Hauptanliegen, wenn wir Musik machen. Gute Musik sollte immer deine Emotionen auf die eine oder andere Art und Weise reagieren lassen.

2. Was war der wichtigste Einfluss bei den Aufnahmen zur neuen Veröffentlichung?

Es ist eine große Vielfalt an Einflüssen zwischen Bands wie Paramore, Ghost, Abba, Idles, QOTSA, Arctic Monkeys usw. Viele der Songs sind aus den Nachwehen des Tourens zum "Pandion"-Album entstanden, Sachen aus unserem persönlichen Leben und Dinge, die wir als Einheit erlebt haben. Das Wichtigste ist, etwas zu machen, das wir lieben und das wir wirklich gerne hören. Ich schätze, wenn wir es lieben, wird es da draußen Leute geben, die das Gleiche fühlen. Und du kannst dir vorstellen, wie wichtig es ist, die Musik wirklich zu lieben, die du während der Studiosessions, Proben und Shows tausende Male durchspielen wirst.

3. Warum sollte jeder eure neue Veröffentlichung kaufen?

"Mersmak" ist ein gut produziertes, innovatives und großartiges Indie-, Rock-, Pop- & Punk-Album. Wir können fast garantieren, dass du es mögen wirst, wenn du dem besonderen Gesang eine Chance gibst. Es ist Musik, mit der du dich identifizieren kannst, musikalisch und textlich. Wir erzählen auf eine Art und Weise auch über uns selbst, wie wir es auf "Pandion" nie geschafft haben. Also ist diese Platte eine Reise, die dich durch die Geschichte von fünf jungen Erwachsenen aus Nordnorwegen führt, die zufällig in einer Band zusammen spielen, in der viele coole/verrückte Dinge passieren...

4. Was habt ihr euch von eurer ersten Gage als Musiker gekauft?

Wir haben sie wahrscheinlich für Backline und Flightcases für Liveshows ausgegeben, um mit unserem eigenen Equipment touren zu können. Wir hatten es satt, in abgenutzten Taschen herumzureisen und mit schlechten hauseigenen Verstärkern und Drumkits zu spielen. Denn wir stecken so viel Energie und Leidenschaft in unsere Live-Shows, da wollten wir unseren Fans auch das bestmögliche Live-Erlebnis bieten.

5. Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass du Musiker werden wolltest?

Für mich persönlich war es, als ich mit unserem Ex-Drummer Sveinung die lokale Band Turdus Musicus in einem All-Age-Lokal sah. Wir waren 13 Jahre alt. Die Energie, die Leidenschaft und die Atmosphäre, die wir dort sahen, machten uns sprachlos und wir beschlossen, mit Ørjan (Gitarre) und Marius (Bass) eine Band zu gründen und nannten uns The Wolves, die eines Tages als Lüt enden sollte, aber mit Markus am Gesang.

6. Habt ihr immer noch Träume - oder lebt ihr den Traum bereits?

Ich schätze, unser größter Traum ist es im Moment, die Welt wieder in Ordnung zu bringen, mit Lüt um die ganze Welt zu touren, konsequent neue Musik zu veröffentlichen und dann den Ruhm und die Ehre zu erreichen, auf die wir in dieser Band gemeinsam hinarbeiten. Wenn alles nach Plan läuft, werden wir am Ende ein Lüt-Kreuzfahrtschiff kaufen, wo wir mit unseren Fans Urlaub machen, ein paar Drinks nehmen, die verrücktesten Shows spielen und eine tolle Zeit haben können.

7. Was war eure größte Niederlage?

Covid-19 war bei weitem unsere größte Niederlage, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Band. Wir hatten ein volles Jahr an Tourneen vor uns und einen Support-Slot bei der "Rogaland"-Tour von Kvelertak. Und um die Sache noch schlimmer zu machen, haben wir das Spielen in 2019 sogar verlangsamt, um das Album fertigzustellen, 2020 sollte das Jahr werden, in dem wir überall spielen würden. Das hat offensichtlich nicht geklappt. Auch kein "normales" Leben zu haben, macht einfach alles so viel schwieriger. Abgesehen von Covid hatten wir immer den Traum, in Roskilde zu spielen, der sich bisher nicht erfüllt hat. Vielleicht könnte man das noch eine Niederlage nennen?

8. Was macht dich derzeit als Musiker am glücklichsten?

Eine großartige Show zu beenden. Egal wo und wann, ob vor 10 oder 10.000 Leuten. Die Menge an Freude und Energie, die man am Ende einer großartigen Show spürt, ist intensiv. Man fühlt sich fast wie ein Superheld, der alles tun kann, was man will, und diese Freude mit seinen besten Freunden zu teilen, ist einfach unglaublich.

9. Welches ist das schlechteste Lied, das je geschrieben wurde?

Das ist schwer - und ich werde dafür wahrscheinlich umgebracht werden. Aber ich sage: "Come Together" von den Beatles. Ich arbeite nebenbei als Tontechniker in einer kleinen Kneipe, in der es jeden Dienstag eine Open-Stage-Nacht gibt. Und an JEDEM F****** Dienstag muss ich mir anhören, wie jemand diesen Song komplett ruiniert, immer und immer wieder.

10. Wer - tot oder lebendig - sollte auf eurer Gästeliste stehen?

Noel und Liam Gallagher, nur damit wir sie kämpfen sehen können, haha. Auch Harry Styles, cooler Kerl. Ich würde auch gerne mit Erling Braut Haaland über Fußball und Musik diskutieren. Wir sind alle sehr an Fußball interessiert. Ørjan in der Band sagt immer, dass er ein professioneller Fußballspieler geworden wäre, wenn er nicht die Musik in den Vordergrund gestellt hätte... hahahah

Weitere Infos:
www.lutband.com
www.facebook.com/bandlut
www.instagram.com/lutband
Text: -Gaesteliste.de-
Foto: -Pressefreigabe-
Lüt
Aktueller Tonträger:
Mersmak
(Loud Media/Warner Music)


jpc-Logo, hier bestellen

 
Banner, 234x60, ohne Claim, bestellen
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister