Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds



 
10+10
 
DEINE COUSINE
Deine Cousine
Im September releaste Deine Cousine ihre tolle neue Platte "Ich bleib nicht hier". Eine Platte zwischen Melancholie und Euphorik, mit Punkrock, Bläsern und mit Popmusik, persönlich, politisch und berührend und ohne Angst vor Kitsch und Kultur. Vielfältig? Ja. Da braucht es keinen Titel, der anders als jeder Song heißt. "Das ganze Album schreit für mich 'Ich bleib nicht hier' auf unterschiedlichsten Ebenen", sagt sie uns. "Bei dem Titelsong geht es um die emotionale Ebene. Bei 'Bielefeld, Paris oder Madrid' um die räumliche, um die Ungeduld, den Erlebniszwang. Bei 'Küsschen links, Küsschen rechts' darum, nicht bei Menschen zu bleiben, die einem nicht gut tun. Und so weiter und so weiter. Für mich ist dieser Titel allgegenwärtig in meinem Leben und meiner Musik. Ich will mich verändern und immer wieder hinterfragen. Nicht stehenbleiben und sagen: So ist es halt. So bin ich eben."

Und unterwegs war sie, sie spielte solo genau wie vor Die Toten Hosen oder Fury In The Slaughterhouse und sogar in Wacken. Wie das war? "Unfassbar. Ich bin rausgerannt auf die Bühne und da waren so viele Menschen. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. Und alle haben mitgemacht, gefeiert und gesungen. Das war so ziemlich mein Highlight des Festivalsommers."

Am 23. Dezember 2022 spielt Deine Cousine, die eigentlich Ina Bredehorn heißt und seit einigen Jahren auch zur Band von Udo Lindenberg gehört, in der Markthalle in Hamburg. "Eins kann ich versprechen: Es wird die längste Show, die ich als Deine Cousine bisher gespielt habe."

1. Was ist deine Definition von "guter Musik"?

Alles, was Menschen eine Emotion entlockt. Ich fände es arrogant zu sagen, was meinem Geschmack entspricht, ist "gute Musik". Gute Musik kann alles sein. Etwas, das handwerklich gut gemacht ist, muss mich nicht unbedingt berühren - und anders herum. Für mich persönlich darf es einfach nicht belanglos sein, dann kann ich damit meistens schon etwas anfangen und darin etwas Schönes sehen.

2. Was war der wichtigste Einfluss bei den Aufnahmen zur neuen Veröffentlichung?

Die Tatsache, dass ich bereit war, mehr von mir preiszugeben, und mein Produzent, der mich dazu ermutigt hat.

3. Warum sollte jeder deine neue Veröffentlichung kaufen?

Ha ha, ich finde gar nicht, dass sie jeder kaufen sollte. Es sollte sie jeder oder jede kaufen, die Bock darauf hat. Aber ich würde mich freuen, wenn ihr zumindest jeder eine Chance geben und sie einfach mal ganz in Ruhe hört, weil ich wirklich stolz darauf bin.

4. Was hast du dir von deiner ersten Gage als Musiker gekauft?

Mit 13 haben wir mit meiner damaligen Band im Garten meiner Eltern gespielt und alle Verwandten haben so viel Geld in den Hut geworfen, dass wir uns davon eine kleine Anlage kaufen konnten, mit einem Powermixer und zwei Boxen. Damit sind wir Jahre lang rumgereist. Denke, dass war meine erste Gage.

5. Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass du Musiker werden wolltest?

Ich hab immer Musik gemacht, aber nie gedacht, dass das ein Job sein könnte. Irgendwann hatte ich mal ganz schlimmen Liebeskummer und dabei gemerkt: "wenn das so weh tut, dann läuft hier was falsch." Ich stellte fest, dass es nicht wirklich um die Person ging, sondern um das Leben, was er geführt hat. Also wusste ich, ich muss meins ändern.

6. Hast du immer noch Träume - oder lebst du den Traum bereits?

Ich habe jeden Tag neue Träume. Ich glaube deshalb läuft mein Leben so ab wie es ist. Ich bin sehr schnell gelangweilt und selten zufrieden mit dem was ich geschafft hab. Wenn ich ein Ziel erreicht hab, denke ich meistens: Ok cool, was machen wir als nächstes. Das ist Fluch und Segen zugleich, weil es dich am laufen hält. Aber ich lerne langsam auch mal den Weg ein bisschen mehr zu genießen. Das hab ich früher vernachlässigt und es tut echt gut immer, wenn es klappt.

7. Was war deine größte Niederlage?

Boah, das ist mal eine interessante Frage. Ich würde sagen, dass ist eine persönliche Sache, die vor meiner Zeit als Musikerin war. Ich hab mich einfach in einer Phase meines Lebens klein gemacht und unter Wert verkauft. Das ist bis heute schwer zu akzeptieren für mein Selbstwertgefühl. Auf der anderen Seite wäre ich ohne diese Erfahrung nicht der Mensch, der ich heute bin.

8. Was macht dich derzeit als Musiker am glücklichsten?

Auf Tour zu sehen, dass so vielen Menschen die Songs genauso viel bedeuten wie mir. Wenn in der ersten Reihe jemand anfängt zu weinen oder mir am Merch erzählt, wie sehr ihm oder ihr ein bestimmtes Lied hilft oder bedeutet, dann ist das das schönste Gefühl auf der Welt für mich. Klingt cheesy, aber is so...

9. Welches ist das schlechteste Lied, das je geschrieben wurde?

Boah, da weiß ich überhaupt nicht, wo ich anfangen soll. Es gibt so viel Scheiße da draußen.

10. Wer - tot oder lebendig - sollte auf deiner Gästeliste stehen?

Da fallen mir zwei Personen aus meinem persönlichen Umfeld ein, denen ich gerne noch gezeigt hätte, wie weit ich gekommen bin. Aber ich bin mir sicher, sie freuen sich von oben für mich mit.

Weitere Infos:
www.deinecousine.de
www.facebook.com/deinecousine
www.instagram.com/deine.cousine
Text: -Gaesteliste.de-
Foto: -Wolfgang Zac-
Deine Cousine
Aktueller Tonträger:
Ich bleib nicht hier
(Attacke/The Orchard)


jpc-Logo, hier bestellen

 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister