Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds



 
10+10
 
ROONEY
Rooney
Weiter geht es mit guter Laune, guter Pop-Musik, guten Melodien. Robert Schwartzman, Ned Brower, Taylor Locke und Louie Stephens machen das jetzt schon zum dritten Mal - 2003 erschien zunächst das selbstbetitelte Album, 2007 "Calling The World" mit dem Hit "When Did Your Heart Go Missing" und nun schieben sie "Eureka" nach - selbstproduziert. Rooney pur also. Lohnt sich, denn von guter Pop-Musik verstehen die Herren etwas. Gitarrist Taylor Locke stellte sich zudem unseren zehn Fragen.

1. Was ist deine Definition von "guter Musik"?

Gute Musik transportiert ein Gefühl. Sie kann natürlich auch einen Gedanken, eine Idee oder eine Geschichte transportieren, aber letztendlich sollte die Musik dich emotional berühren. Ich möchte außerdem davon überzeugt werden, dass die Musik authentisch ist. Ich will an den Künstler glauben.

2. Was war der wichtigste Einfluss bei den Aufnahmen zur neuen Veröffentlichung?

Der Haupteinfluss waren wir selbst. Dies ist unsere erste Platte ohne einen externen Produzenten, also konnten wir letztendlich nur nach uns selbst klingen. Alle Ideen und Tricks, die wir über die Jahre hinweg entdeckt hatten, haben wir in dieses Album gepackt. Die Bands, die wir bewundern und von denen wir uns Ideen holen, sind sehr oft britische Rockbands aus den 60s und 70s. Außerdem hatten wir irgendwie alle einen großen Tom Petty & The Heartbreakers-Kick.

3. Warum sollte jeder eure neue Veröffentlichung kaufen?

Die Leute sollten die Platte kaufen, wenn sie die Band mögen, denn wir haben einen weiteren Batzen an Songs abgeliefert, die eingängig und vielseitig sind. Es gibt da viel zu entdecken auf "Eureka" - für jede Stimmung oder Gelegenheit gibt es einen Song.

4. Was hast du dir von deiner ersten Gage als Musiker gekauft?

Als wir unseren ersten Plattenvertrag unterzeichnet hatten, habe ich mir eine 1965 Gibson ES-330-Gitarre gekauft.

5. Gab es einen bestimmten Auslöser dafür, dass du Musiker werden wolltest?

Ich habe schon sehr früh mit der Musik begonnen - das war irgendwie ein Instinkt. Ich bin sehr froh darüber, denn mit der Zeit wurde mir erst klar, was das für ein spaßiger Job sein kann.

6. Hast du immer noch Träume - oder lebst du den Traum bereits?

Beides. Ich bin sehr glücklich darüber, in dieser Position zu sein, aber ich würde gerne noch weiter als Künstler und als professioneller Musiker wachsen.

7. Was war deine größte Niederlage?

Ich hatte noch nie Sex mit einem Supermodel. (Models schon, aber nicht "super".)

8. Was macht dich derzeit als Musiker am glücklichsten?

Konzerte zu spielen. In den Tour-Groove gelangen und jede Show einzigartig machen.

9. Welches ist das schlechteste Lied, das je geschrieben wurde?

Es gibt einfach zu viele beschissene Songs. Ich bin jedes Mal am Boden zerstört, wenn ich das Radio anmache. Let's get pop music back on track, people!

10. Wer - tot oder lebendig - sollte auf deiner Gästeliste stehen?

Paul McCartney. Er ist mein Held. Brauche ich ja wohl nicht weiter zu erklären.

Weitere Infos:
www.rooney-band.com
de.wikipedia.org/wiki/Rooney_(Band)
www.rooney-band.de
www.myspace.com/rooney
Text: -Gaesteliste.de-
Foto: -Pressefreigabe-
Rooney
Aktueller Tonträger:
Eureka
(Island/Universal)



 
 

Copyright © 1999 - 2020 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister