Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Leonard Cohen - Old Ideas

Leonard Cohen - Old Ideas
Columbia/Sony Music
Format: CD

Als Leonard Cohen, betrogen um all sein Geld, 2008 zu einer rund dreijährigen Welttournee aufbrach, war das mehr als nur ein praktischer Weg, seine Finanzen in Ordnung zu bringen. Drei Stunden stand der große kanadische Dichter und Songwriter Abend für Abend auf der Bühne, begleitet von einer exzellenten, vielköpfigen Band, die für einen wunderbar organischen, mit exotischen Sprenkeln durchzogenen Sound sorgte, um die Fans zu versöhnen, die er mit seinen sporadisch veröffentlichten letzten Platten, vorsichtig formuliert, etwas verwirrt hatte. Weder die billig klingende Produktion von "Ten New Songs" (wo der unsägliche Flohmarkt-Drumcomputer sogar einen wunderbaren Song wie "In My Secret Life" fast kippen ließ) noch das bisweilen mehr nach Demos als fertigen Songs klingende Album "Dear Heather" hatten das tolle Volumen, die zurückhaltende Eleganz der Live-Shows der Jahre 2008 bis 2010.

Mit "Old Ideas" präsentiert Cohen die auf besagter Tournee neu entstandenen Songs im von den Auftritten bekannten Soundgewand. Gleich "Going Home" zu Beginn sorgt für Gänsehaut, wenn der inzwischen 76-Jährige mit vom Leben gezeichneter Stimme über der eigene Sterblichkeit sinniert und die Webb Sisters beim Refrain den Engelschor geben. Nach ähnlichem Muster funktioniert auch "Show Me The Place", wenngleich die Begleitung, vornehmlich Klavier und Orgel, hier zurückgenommener ist. Das heimliche Highlight ist der düstere, bereits Tour-erprobte Blues "The Darkness", der mit ähnlich dichter Stimmung besticht wie die besten Momente der letzten Bob Dylan-Alben. Ganz kann Cohen das Niveau der ersten Lieder zwar nicht über die rund 42 Minuten retten, denn vor allem seine Ausbrüche in Richtung Jazz sind zwar sehr angenehm, aber kaum weltbewegend. Interessanter ist da schon "Crazy To Love You", wenn Cohen explizit an seine Frühphase anknüpft und herrlich zur Flamenco-Gitarre grummelt.

Vieles auf "Old Ideas" klingt nach Abschied. Ob dies wirklich sein letztes Album ist, wird die Zeit zeigen müssen, nach zwei dahingeworfenen Platten klingt "Old Ideas" allerdings so versöhnlich, dass sich Cohen kaum einen schöneren Abgang wünschen könnte.



-Simon Mahler-



Surfempfehlung:
www.leonardcohen.com



Leonard Cohen


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister