Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Lehmanski - Blutige Wiesen

Lehmanski - Blutige Wiesen
Triggerfish Music/Glitterhouse
Format: CD

In den 90ern war Dirk Lehmanski Gitarrist und Songschreiber von Whoa! Die waren - gesegnet mit vier sehr unterschiedlichen Charakteren und den Produktionskünsten des noch am Anfang seiner Karriere stehenden O.L.A.F. Opal - eine der wenigen deutschen Bands, die US-geprägten Indierock glaubhaft rüberbrachten und heute zu Unrecht etwas in Vergessenheit geraten sind, obwohl Bands wie Astra Kid nicht müde wurden, den Einfluss von Whoa! auf das eigene Schaffen zu betonen. Aus Whoa! gingen später die Sons Of Jim Wayne und die Empty Fountain Engineers hervor, zudem erscheint der Solo-Erstling von Lehmanski auf dem ebenfalls Country-affinen Label Triggerfish, doch staubige Landstraßen und traurige Bluegrass-Balladen hat er nicht im Sinn.

Zusammen mit Christian und Pele Götzer von den bereits erwähnten Astra Kid als Helfer auf dem Schlagzeug- bzw. Produzenten-Stuhl und mit weiteren Gästen aus dem musikalischen Universum zwischen Datteln und Düsseldorf hat Lehmanski ein Album aufgenommen, dem man songwriterisch zwar seine Wurzeln im Indierock der späten 80er und frühen 90er Jahre anhört, das produktionstechnisch und mit seinen Texten aber auch vereinzelt in Kante'sche Sphären vordringt und nicht selten Tom Liwa und die Flowerpornoes in Erinnerung ruft. Ein Balanceakt zwischen spritziger Zeitgeistigkeit und angenehm relaxtem Old-School-Flair, der ohne Frage sein Publikum finden wird.



-Simon Mahler-




 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister