Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Badly Drawn Boy - It's What I'm Thinking (Part One: Photographing Snowflakes)

Badly Drawn Boy - It's What I'm Thinking (Part One: Photographing Snowflakes)
Twisted Nerve/edel
Format: CD

Bislang hatte Meister Damon Gough so gesehen immer das Problem, dass er zu viele Ideen hatte und deswegen seine Elaborate immer sehr eklektisch und teilweise gar zerfastert daher kamen. So ein richtig rundes Bild lieferte er eigentlich immer nur bei seinen Live-Shows ab. Das soll sich mit der nun folgenden Trilogie ändern. Nachdem er über den Soundtrack zu dem Film "The Fattest Man In Britain" wieder Blut in Bezug auf das Songwriting geleckt hatte, beschloss er, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und gleich eine Trilogie ins Auge zu fassen, bei denen er sich dann auch besser um die einzelnen Songs kümmern kann - immer dessen Gewiss, dass ja noch genug Raum für die übrig gebliebenen Ideen bliebe. So überrascht der erste, "Photographing Snowflakes" betitelte Teil zum ersten Mal auch auf Konserve ein geschlossenes, einheitliches Klangbild.

Ob das funktioniert, muss dann wieder jeder selbst entscheiden - denn Gough wählte einen eigenartigen Ansatz, der eine Art Psycho-Dream-Folk mit enorm verhallten Vocals gebiert - aber zumindest reißt er sich zusammen und tanzt nicht auf allen Hochzeiten gleichzeitig (auch wenn er es sich nicht nehmen lässt, von Streichern bis zur Elektronik alles aufzufahren, das in seinen Möglichkeiten liegt). Das Zentrum sind indes die Songs, und diese sind ohne Abstriche einfach besser als das, was er auf den letzten drei Tonträgern unter seinem Namen fabrizierte. Vielleicht sogar deswegen, weil er sich von den Großen zumindest inspiriert wurde und Dylan oder Neil Young als Vorbilder nennt, ganz bestimmt aber, weil er sich auf sein eigentliches Kerngeschäft besinnt, und ansprechend persönliche Geschichten mit ausgefeilten Melodien und ungewöhnlichen Harmonien verquickt und dieses möglichst ansprechend aufbereitet - und das auch wieder auf dem eigenen Label, Twisted Nerve. Mit "It's What I'm Thinking" ist Damon Gough sicherlich auf dem richtigen Weg.



-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2021 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister