Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook Gaesteliste.de Instagram RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen




 
Tonträger-Review
 
Dekker - I Won't Be Your Foe

Dekker - I Won't Be Your Foe
Useful Fictions
Format: CD

Nachdem sich Brookln Dekker entschlossen hatte, es nach Jahren als Teil des mit seiner Frau Ruth geführten Artpop-Duos Rue Royale und seinem Side-Projekt Lambert & Dekker mit seinem Album "Slow Reveal: Chapter One" mal ganz alleine, als "normaler" Singer-Songwriter ohne philosophisch/architektonische Agenda zu versuchen (und dabei offensichtlich offenstehende Türen einrannte, von denen er nicht mal selber wusste, dass es diese gab), legt er nun mit seinem zweiten Solo Album "I Won't Be Your Foe" nach.

Wie schon auf dem ersten Album geht er dabei musikalisch äußerst zurückhaltend und zugänglich zu. So richtetete Brookln seine Songs (mit Unterstützung des Berliner Drummers und Produzenten Stefan Wittlich) in einem einfach, aber originell arrangierten und mit dezenten Keyboard-Akzenten augmentierten akustischen Folkpop-Setting an. Zwar gibt es auch auf diesem Album keine intellektuellen Spielereien (wie sie bei Rue Royale an der Tagesordnung waren) - aber die Entstehungsgeschichte des Albums im Zetrum der von Unsicherheiten geprägten Pandemie führte dann doch zu einem interessanten Konzept: Anstatt mit Lethargie, Wut oder Desolation auf die Pandemie und den allgegenwärtigen aktuellen Dauer-Krisenmodus zu reagieren (wie viele seiner Songwriter-Kollegen), entschloss sich Brookln, das Album trotz gewisser melancholischer Grundtendenzen zu einem Manifest der Friedfertigkeit zu machen. Dabei geht es nicht darum, in traumtänzerischen Eskapismus zu verfallen, sondern darum, sich schlicht dem allgemeinen Negativismus unserer Tage zu verweigern.


-Ullrich Maurer-



 
 
 

Copyright © 1999 - 2022 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister